Manchmal entdeckt man Escape Games an Orten, wo man es nicht unbedingt erwartet. So habe ich Escape Room: Sweet Shop zu einem unschlagbar günstigen Preis bei Action entdeckt. Bedeutet unschlagbar günstig denn zugleich, dass die Qualität nicht stimmt? Finden wir es heraus.

Flucht Spiel

Nehmen wir das Fazit ein wenig vorweg. Auf der Schachtel steht als deutsche Bezeichnung ernsthaft Flucht Spiel und eigentlich hätte mich solch eine schludrige Übersetzung eigentlich stutzig werden lassen müssen. Hat es aber nicht und so habe ich am Ende bekommen, was bei einem Preis von unter vier Euro zu erwarten war. Ein Escape Spiel Erlebnis, was sich ziemlich weit unten auf dem Spektrum der Escape Spiele bewegt.

Alleine schon am Material merkt man, dass hier ordentlich gespart wurde. Ein Faltplan auf dünnem Papier, ein Umschlag mit den Lösungen, drei Umschläge mit Codes, ein goldenes Ticket, ein Spezialblatt und ein Pinsel, sowie eine nicht gut übersetzte Anleitung. Klingt eigentlich erst einmal gar nicht so wenig, bedenkt man, dass ein Unlock oder Deckscape Spiel auch nur aus Spielkarten besteht und die EXIT-Spiele auch große Teile der Rätsel einfach aus Papier gestalten. Der große Unterschied ist halt, dass bei den genannten Vertretern die Kartenqualität deutlich hochwertiger ist und man eben nicht das Gefühl hat, einen Plan in der Hand zu halten, den man sich mal eben selber gedruckt hat.

Rätsel die Kreativität vermissen lassen

Neben dem Material sind natürlich die Rätsel superwichtig für ein Spiel dieser Art. Dünnes Papier kann man entschuldigen, schwache Rätsel machen hingegen den Spielspaß kaputt. Escape Room: Sweet Shop schafft es zumindest, dass die Rätsel verständlich sind und diese auch lösbar sind. Hier verzweifelt man zumindest nicht am Rätseldesign, wodurch das Spiel in dieser Hinsicht Pluspunkte sammeln kann. Allerdings lassen die Rätsel eine gewisse Kreativität vermissen. Wirklich um die Ecke muss man nicht und viele der Rätsel sind einfach Eins zu Eins aus altbekannten Rätselbüchern entnommen. Wenigsten bringt das Rätsel mit dem Pinsel zumindest eine schöne Idee mit ein, so dass die Rätsel kein totaler Ausfall sind.

Zu einfach?

Wie schwer oder wie einfach ein Escape Spiel ist, liegt ja auch immer daran, wie viel Erfahrung die Spielenden mit dem Genre haben. Escape Room: Sweet Shop richtet sich in jedem Fall eher an Einsteiger in das Genre. Die 45 Minuten Spielzeit, die die Schachtel anzeigt, braucht man wirklich nur, wenn man neu im Bereich Escape Spiele ist. Eine erfahrene Gruppe ist hier deutlich schneller durch, da die Rätsel mit Erfahrung nicht nur schnell gelöst sind, sondern weil es auch gar nicht so eine große Zahl an Rätseln zu lösen gibt. So war unsere Gruppe in knapp 20 Minuten mit dem Spiel durch.

Für Einsteiger abschreckend

So einfach die Rätsel auch sein mögen, ich möchte dringend davon abraten Escape Room: Sweet Shop als eines der ersten Escape Spiele zu spielen. Das Design ist einfach zu schwach und schafft es nicht die Faszination dieser Art von Spiel zu vermitteln. Wo EXIT – Das Spiel schon alleine durch die Optik dafür sorgt, dass man ins Spiel gezogen wird, Escape Room: Das Spiel durch den Chrono Decoder zu fesseln weiß, fragt man sich hier doch eher, ob ein Escape Raum für zu Hause wirklich nur dünnes Papier sein soll. Weiß man bereits, dass es anders geht und möchte einfach nur ein weiteres Rätselerlebnis haben, fühlt man sich durch diese Minuserfahrung natürlich nicht mehr so abgeschreckt.

Kaufen?

Der Preis von Escape Room: Sweet Shop ist natürlich unschlagbar, doch bekommt man für den Preis auch genau was man erwarten kann. Abgespecktes Material und simple Rätsel. Wer damit umgehen kann, darf sich gerne an Escape Room: Sweet Shop versuchen, ich empfehle jedoch den Griff zu den etablierten Vertretern. Hier bezahlt man zwar einen höheren Preis, bekommt allerdings auch durchweg bessere Qualität.

Fakten

  • Name: Escape Room: Sweet Shop
  • Autor: N/A
  • Grafik: N/A
  • Verlag: Grafix
  • Jahr: N/A
  • Genre: Escape Game 
  • Spieler: 2 – 4 Spieler
  • Spieldauer: ca. 45 Minuten
  • Alter: ab 10 Jahren

Unsere Wertung

Gnislew: 1.5 out of 5 stars (1,5 / 5)

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.