„Jackass – The Game DS“ – Ungefährliche Stunts

Auf MTV ist „Jackass“ ein Hit. Die Filme haben im Kino ein großes Publikum gefunden und nun soll „Jackass“ auch die Hosentasche unsicher machen. „Jackass – The Game DS“ will das „Jackass“-Gefühl auf den Nintendo DS bringen, schafft dies aber nur bedingt.

Die Idee des Spiels, die Stunts aus der Serie nachzuspielen umso Johnny Knoxville zu beeindrucken, ist zwar gut, doch die technische Umsetzung einfach schwach. Selbst für einen Nintendo DS Titel macht die Grafik wenig her und ist sehr detailarm und auch die Steuerung ist nicht wirklich gelungen. Die Stylus-Steuerung lässt es kaum zu die Hauptfigur in den einzelnen Aufgaben präzise zu steuern und so verkommt so manche Aufgabe mehr zu einem Glücksspiel als zu einer mit eigenen Fähigkeiten lösbaren Herausforderung.

Der Umfang des Spiels ist dabei okay. Über 30 Stunts warten darauf von dem vom Spieler erstellten Charakter erfolgreich absolviert zu werden und für Abwechslung ist dabei gesorgt. Man darf zum Beispiel vom Dach springen oder im Einkaufswagen einen Hügel runter rasen. Doch auch wenn es die unterschiedlichsten Missionen gibt, bleibt der Spielspaß dennoch auf der Strecke, unterscheiden sich viele Aufgaben doch nur in ihrem Setting. Die Steuerung ist sehr oft sehr ähnlich, wodurch man das Gefühl bekommt immer wieder das Gleiche zu machen.

Unter dem Strich ist „Jackass – The Game DS“ ein Spiel für Fans von „Jackass“, die im Besitz eines Nintendo DS sind. Wer mit den verrückten „Jackass“-Aktionen etwas anfangen kann, kann diese mit diesem Spiel nun virtuell erleben, muss dabei allerdings mit der nicht sonderlich hübschen Grafik und der eingeschränkten Abwechslung leben. Für kurzen Spielspaß zwischendurch ist „Jackass – The Game DS“ aber in jedem Fall einen Blick wert.

Infos:

  • Name: Jackass – The Game DS
  • Entwickler: Empire
  • Publisher: Koch Media
  • Spieler: 1 Spieler
  • Altersfreigabe: USK freigegeben ab 16 Jahren

Unsere Wertung:

Gnislew
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.