RailRoad – Zug gegen Auto

Spiele für zwei Personen sind bei mir recht beliebt. Deshalb habe ich mich auch sehr darüber gefreut, dass ich ein Exemplar des ProLudo-Spiel „RailRoad“ erhalten habe.

Legen, einschließen, blockieren

Ziel von „RailRoad“ ist es seine Spielsteine so zu setzen, dass es für den Gegner nicht möglich ist seine Steine zu setzen. Ein Spieler spielt dabei mit Zugschienen, der andere mit Straßen. In der Endabrechnung ist es dabei nicht entscheidend wie viele Steine ein Spieler noch übrig hat, sondern wie viele Verbindungspunkte diese zeigen. Die Steine zeigen jeweils unterschiedlich viele dieser Punkte, wobei ein Verbindungspunkt jeweils eine Möglichkeit auf dem Stein darstellt, wo ein weiterer Stein angelegt werden darf.

Tolle Idee nicht perfekt umgesetzt

Die Spielidee von „RailRoad“ ist wirklich toll und und das Regelwerk einfach und verständlich, doch leider schafft es das Spiel im Praxistest nicht vollends zu überzeugen. Ein wichtiges Element des Spiels ist es zu verhindern, dass der Gegenspieler seine Steine unterbringt, allerdings ist dies häufig ein Ding der Unmöglichkeit. Zwar kann man versuchen durch geschicktes legen der eigenen Steine die Steine des Gegners einzuschließen, wenn dieser allerdings ein Auge für das recht übersichtliche Spielfeld hat, findet er in den meisten Fällen einen Weg dies zu verhindern.

So spielt sich „RailRoad“ leider recht träge und kann erfahrene Strategen nicht wirklich hinter dem Ofen hervor locken. Gelegenheitsspieler und Spieler die nicht immer über jeden Zug nachdenken wollen könnten allerdings gefallen an dem schön präsentierten Spiel finden. Gerade für Zwischendurch und für die Reise ist „RailRoad“ nahezu perfekt, da es recht handlich, schnell erlernt und schnell gespielt ist. Länger als 15 bis 20 Minuten spielt man an einer Party „RailRoad“ nämlich kaum.

Wenn möglich Probe spielen

Wer einen Kauf von „RailRoad“ in Erwägung zieht, sollte schauen, dass er den Titel vor dem Kauf nach Möglichkeit Probe spielt. Die Geschmäcker sind verschieden und so wird es sicher den ein oder anderen Hardcore-Strategen geben der dem Spiel etwas abgewinnen kann, sowie es mit Sicherheit Gelegenheitsspieler gibt, denen der Titel nicht gefallen wird. Mir jedenfalls ist es lange nicht mehr so schwer gefallen eine Wertung oder Empfehlung für einen Titel auszusprechen.

Factsheet:

Name: RailRoad
Autor: Frank Dyksterhuis, Mark Wood
Verlag: Pro Ludo / Mind Challenge Ltd.
Jahr: 2008
Genre: Strategiespiel
Spieler: 2 Spieler
Spieldauer: ca. 18 Minuten
Alter: ab 8 Jahren

Unsere Wertung:

Gnislew
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.