Guitar Hero III: Spielspaß auf der PS3 nur mit Geduld!

Meine Oma hat mir Guitar Hero III – Legends of Rock zu Weihnachten geschenkt. Nur das sie das nicht weiß. Ich habe ganz frech eine Woche vorher die Gitarre plus Spiel gekauft, obwohl ich nicht wusste, ob die Weihnachtsausbeute reichen würde für das Spiel. Aber ich musste das Spiel einfach haben.

Umso frustrierter war ich, nachdem ich am gleichen Abend das Spiel ausprobiert habe und schier daran verzweifelt bin, dass ich weder einfache noch mittelschwere Lieder ansatzweise 100%ig spielen konnte. Ich habe einfach zu häufig die Noten nicht getroffen, obwohl ich sie meiner Meinung richtig angespielt habe. Ich war immer frustrierter und mein Freund behauptete auch noch ganz unverschämt, ich sei Schuld und würde falsch spielen. An dem Abend war die Gitarre war so gut wie abgeschrieben. Zum Glück habe ich aber doch nicht gleich aufgegeben.

Nach einer ersten Suche im Internet glaubten wir zunächst, es läge an den Laptops, die im selben Raum waren und am W-LAN hingen. Es wurde also mit ausgeschalteten Laptops gespielt und ich bildete mir ein, es klappte besser. Am nächsten Tag war ich allerdings wieder von neuem gefrustet, weil ich einfach das Gefühl hatte, dass weiterhin etwas nicht stimmte. Kein mittelschweres Lied sollte einigermaßen funktionieren. Alle Lieder mit schellen Anschlagefolgen waren hochgradig fehlerhaft, so als hätte ich überhaupt kein Taktgefühl.

Im Endeffekt hat es sich angefühlt, als ob die Wireless Gitarre einfach zu langsame Reaktionszeiten hat. Wir beschuldigten also die neue Wireless Technik. Wie es sich jetzt herausgestellt hat, waren einfach Ton und Bild asynchron. Wenn ich den Ton in meinem Ohr hörte, war es für den Anschlag auf der Gitarre schon zu spät. Das Spiel auf der Gitarre wirkte so verdammt träge. Das Spiel machte keinen Spaß, weil ich nach Bild und nicht nach Ton spielen musste.
Und nachdem ich das Spiel gestern auch noch problemlos auf einer X-Box in der Bekanntschaft spielen konnte, wollte ich Guitar Hero nicht mehr sehen.

Dank einer zweiten Suche im Internet und ein paar Anregungen ist das Spiel jetzt spielbar. Die PS3 überträgt jetzt nicht über den optischen Ausgang den Ton, sondern direkt mit dem HDMI-Kabel in den Fernseher. Der Ton kommt also aus dem Fernseher und nicht aus dem Soundsystem. Das ist schade, aber leider notwendig.
Dafür ist der Hausfrieden jetzt gerettet, weil sich mein Freund und ich nicht mehr darüber zoffen müssen, dass ich Recht habe und er mir nicht glaubt. Das Gitarrenspiel funktioniert reibungslos und ohne jegliche Verzögerungen, Ton und Bild sind flüssig, die mittleren Lieder jetzt auch mit 5 Sternen zu bewältigen und ich fühle mich wieder wie ein Rockstar.

Ich habe gelesen, der Patch ist unterwegs – bisher leider nur in den USA. Aber für alle, die dasselbe Problem mit Guitar Hero III auf der Playstation 3 haben, denen sei empfohlen: hängt eure Playstation direkt an euren TV und kalibiert in den Spieloptionen den Ton an das Bild. Damit sollte das Spiel bis zum Patch erstmal wieder unheimlichen Spaß machen.

Guitar Hero III ist jedenfalls mein neuer absoluter Liebling – trotz Problemen.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.