Roll on! ist zwar ein Spiel, was bereits 2019 und somit vor er Corona-Pandemie und dem Social Distancing erschienen ist, aber durch seine Machart ein perfektes Spiel um in der Pandemie gespielt zu werden. Roll on! ist nämlich ein Denkspiel für eine Person, in dem 40 Aufgaben in vier Schwierigkeitsstufen darauf warten gelöst zu werden.

Dabei sind es nicht irgendwelche Denkaufgaben. Bei Roll on! gilt es jeweils eine Art Kugelbahn zu bauen, bei der ein oder mehrere Kugeln, ein oder mehrere Zielfelder erreichen müssen.

Die Kugeln starten dabei immer von einer clever designten Rampe, auf der die Kugeln sicher auf ihrem jeweiligen Startfeld platziert werden können. Die Kugelbahn selbst besteht anschließend aus unterschiedlich langen Banden, die diagonal auf dem mit einem Lochmuster versehen Spielbrett verbaut werden. Das Spielbrett ist dabei transparent und unter das Brett schiebt man sich zunächst den Zettel mit seiner Aufgabe. Auf diesem sind und die Positionen einiger Banden und die Positionen der Kugeln aufgedruckt und nach dieser Vorgabe bereitet man die Kugelbahn und damit seine Aufgabe vor. Ebenfalls findet man auf dem Zettel die Information darüber, welche Teile noch verbaut werden müssen, damit die Bahn wie vorgesehen funktioniert. Diese legt man sich zurecht, grübelt, platziert die Teile und lässt die Bahn anschließend laufen. Hat man die Teile richtig platziert landen die Kugeln im richtigen Zielfeld. Hat man einen Fehler eingebaut, dann kommen die Kugeln entweder gar nicht im Ziel an oder landen im falschen Feld. Dann heißt es die zu verbauenden Teile noch einmal zu entfernen und nochmal neu zu überlegen wo die Teile hingehören.

Ich muss zugeben, ich bin im positiven Sinne anfällig für solche Denkspiele. Noch mehr, wenn sie eine so tolle Präsentation spendiert bekommen haben wie Roll on!. Schon Rush Hour wusste mich mit seinen Autos zu überzeugen und zuletzt konnte mich Coinx mit seiner tollen Optik und Cat Stax und Dog Pile mit ihren tierischen Figuren zum rätseln bringen. Und Roll on! schafft es nun ebenfalls meine Rätsellust zu entfachen. Das Spiel schafft es sogar, dass ich manches Rätsel zwar nicht mehrfach Spiele, ich die Kugel nach erfolgreicher Lösung aber mehr als einmal durch den kleinen Parcour laufen lassen. Einfach weil es mir Spaß macht der Kugel bei ihrem Weg nach unten zuzusehen.

So gut die Rätsel bei Roll on! aber auch sind, einen kleinen Negativpunkt gibt es dennoch. Das Spiel kommt in einem relativ großen Karton für ein Denkspiel daher, da der Spielplan eben bei dem Konzept kein Hosentaschenformat haben kann. Dadurch lässt sich das Spiel leider nicht so leicht unterwegs spielen, wie zum Beispiel ein Cat Stax. Doch dies ist tatsächlich meckern auf hohem Niveau. Mit seiner Aufmachung und den tollen Rätseln spielt Roll on! in der ersten Liga der Denkspiele mit und ist ein Vertreter dieser Spielart, die man als Fan solcher Spiele gespielt haben sollte.

Fakten

  • Name: Roll on!
  • Autor: Yossef Sonnenfeld
  • Grafik: Sabine Kondirolli, HUCH!
  • Verlag: HUCH!
  • Jahr: 2019
  • Art: Denkspiel, Rätselspiel
  • Spieler: 1 Spieler
  • Spieldauer: ca. 10 – 15 Minuten
  • Alter: ab 7 Jahren

Unsere Wertung

Gnislew: 4 out of 5 stars (4 / 5)

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.