„Mmm!“ zum Kinderspiel des Jahres 2016 nominiert

„Mmm!“ von Pegasus Spiele ist eines der drei besten Kinderspiele des aktuellen Jahrgangs. Wie die Jury Spiel des Jahres heute bekannt gegeben hat, ist „Mmm!“ zum Kinderspiel des Jahres 2016 nominiert. Somit feiert Pegasus Spiele bereits im ersten Jahr seit der Einführung der Kinderspielreihe einen großen Erfolg. Mit den Empfehlungen für die Spiele Animals on Board und Mombasa sind auch bei den Familien- und Kennerspielen herausragende Titel vertreten.

„Mmm!“ bietet nicht nur Kindern ab 5 Jahren, sondern auch der ganzen Familie ein spannendes, gemeinsames Spielerlebnis. Das hat auch die Jury bei der Nominierung gewürdigt: „Besonders positiv: Das Spiel fasziniert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Es funktioniert mit jeder Spielerzahl gleich gut.“ Mit den liebevollen Illustrationen, dem besonderen Gemeinschaftsgefühl und einer großen Portion Spannung ist „Mmm!“ ein außergewöhnliches Spiel für die ganze Familie.

Bereits 2015 wurde „Mmm!“ ausgezeichnet. Die Wiener Spiele Akademie kürte das kooperative Kinderspiel von Erfolgsautor Reiner Knizia zum Spiel der Spiele. Bei „Mmm!“ müssen die Spieler in der Rolle von Mäusen die Leckereien aus der Vorratskammer stibitzen, bevor die Katze sie erwischt. Dabei entscheiden die Spieler gemeinsam, welche Köstlichkeiten sie sich als nächstes schnappen. Sie dürfen sich aber nicht zu viel Zeit lassen, denn die Katze kommt ihnen früher oder später auf die Schliche. Eine Regelvariante erhöht den Schwierigkeitsgrad und stellt auch erfahrene Langfinger vor eine neue Herausforderung.

Hinter der Nominierung zum Kinderspiel müssen sich die beiden empfohlenen Spiele nicht verstecken. Beim Familienspiel Animals on Board (Pegasus Spiele/eggertspiele) von Ralf zur Linde und Wolfgang Sentker teilen die Spieler die Tierherde in kleine Gruppen und nehmen sie an Bord ihrer Archen. Dafür werden sie am Ende mit Punkten belohnt. Drei oder mehr Tiere einer Art sind dabei besonders wertvoll. Aber der Weg dorthin führt nur über zwei Tiere. Und dafür gibt es am Ende gar keine Punkte, denn Noah beansprucht das Monopol auf Paare für sich. Mit kurzen Spielzügen und kniffligen Entscheidungen ist Animals on Board ein tierisch witziges Familienspiel.

Autor Alexander Pfister, der zuletzt mit vielen spannenden Titeln (u.a. Port Royal) von sich reden gemacht hat, begeistert die Vielspieler mit seinem strategischen Schwergewicht Mombasa. Mit den ausgeklügelten, gekonnt aufeinander abgestimmten Spielmechanismen wurde das Spiel seit der Veröffentlichung mit Lob überschüttet – und das zu recht, wie die Empfehlung zeigt.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.