SPIEL ’09: „Abwrackprämie“ als Gesellschaftsspiel – Spielend aus der Krise

Die diskutierte staatliche Abwrackprämie – viele Monate bundesweites Topthema in allen Medien – diente als Vorlage und brachte einen Allgäuer Automobilzulieferer auf die Idee, aus der Prämie ein modernes und aktuelles Brettspiel zu kreieren. „Abwrackprämie – Das Spiel“ verfolgt ein neuartiges Konzept.

So hat Design und Verpackung eine unverwechselbare Gestalt. Der Spielablauf ist durch seinen bis zum Schluss offenen und spannenden Verlauf charakterisiert. Gespielt wird zu zweit oder zu viert. Getreu des Spielenamens wird abgewrackt, was das Zeug hält. Die Spielregeln sind einfach, doch wird Strategie und Würfelglück gefordert. So lässt sich viel Kohle scheffeln, wer „Altautos“ gewinnbringend gegen neue Traumautos verschiedener Preisklassen eintauscht. Sieger ist, wer am Ende den meisten Zaster (Neuwagen und Bargeld) zusammengescheffelt hat.

Rüdiger Schenke, Erfinder des Spiels, stand im Frühjahr diesen Jahres vor einer schwierigen Entscheidung. Sein Betrieb, die Schenke CS GmbH in Haldenwang, wurde – wie viele andere kleine und mittelständische Unternehmen – von der Wirtschaftskrise hart getroffen. Als Sondermaschinenbauer und Zulieferer musste er einen massiven Umsatzrückgang verkraften. Eigeninitiative war gefragt. „Mach was draus!“ Statt zu jammern überlegte er sich einen Weg, um mit eigenen Ideen und aus eigener Kraft – ohne auf staatliche Hilfen zu setzen – diese Talsohle zu durchfahren und so 20 bis 25 Arbeitsplätze im Allgäu zu sichern, kurzfristig sogar neue zu schaffen. Gleichzeitig verschafft er damit anderen Allgäuer Betrieben Aufträge. Von der Idee über die Produktion bis hin zur Verpackung sind ausschließlich Unternehmen aus dem Allgäu beteiligt, es ist zu 100 Prozent „made in Germany“. Die Vermarktung übernimmt Hutter Trade, die jahrelange Erfahrung im Bereich Spiele einbringt.

Abwrackprämie:

  • Autor: Rüdiger Schenke
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Anzahl der Spieler: 2 – 4
  • Spieldauer: ca. 60 Minuten
  • Vertrieb: Hutter Trade
  • Preis: 29,50 Euro

(c)Text: Dieterle + Partner

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.