Schnick, Schnack, Schnuck

Schere, Stein, Papier: Jetzt ziehen die Duellanten die Karten

Mau-Mau, Domino oder Schwarzer Peter kennt fast jedes Kind. Doch es gibt ein Spiel, das alle Klassiker in punkto Bekanntheitsgrad schlägt: Zu „Schnick, Schnack, Schnuck“ hat jeder schon einmal seine Hände bewegt. Nun gibt es den bekanntesten Duellspaß der Welt auch als Kartenspiel. Schere, Stein, Papier, Feuer und Brunnen werden bei der Neuentwicklung des Hutter Trade-Verlagspartners Lupu nicht mit den Fingern dargestellt, sondern blitzschnell als Karten gezogen.

Das Prinzip bleibt jedoch das gleiche wie beim Original, für das seit 2002 sogar alljährlich ein Weltmeister ausgespielt wird. Stein schleift Schere, Schere schneidet Papier, Papier verbrennt im Feuer. Und wie beim Klassiker treten jeweils zwei Spieler direkt gegeneinander an. Der Gegner darf auch beim Kartenspiel zum Duell herausgefordert werden. Die Duellanten wählen aus ihren sechs Handkarten ein Motiv aus und ziehen es auf das berühmte Kommando „Schnick, Schnack, Schnuck“ hin gleichzeitig. Der Gewinner darf die Karte des Gegners einstecken. Gespielt wird solange, bis die eigene Kartenzahl von anfangs sechs auf zwölf verdoppelt worden ist – oder, in der verschärften Version, bis einer alle Karten auf der Hand hat. Wer zu oft seine Schere in den Brunnen geworfen und sein Papier den Flammen geopfert hat, darf ganz zum Schluss noch seinen Joker einsetzen. Mit ihm kann er das Blatt noch einmal wenden und erneut ins Spiel kommen.

„Schnick, Schnack, Schnuck“ ist auch als Kartenspiel ein kurzweiliger Spaß für die ganze Familie. Wie bei der Handversion sind Spieler mit einer gehörigen Portion Menschenkenntnis und Intuition gefragt. Noch mehr übrigens als in der Handversion: Denn hier erkennen besonders geübte Augen schon an der Bewegung der Finger, welches Symbol zu erwarten ist.

Schnick, Schnack, Schnuck

  • Kartenspiel nach dem bekanntesten Duellspaß der Welt
  • Alter: ab 5 Jahren
  • Anzahl der Spieler: 2 – 6
  • Spieldauer: 10 – 15 Minuten
  • Verlag: LUPU
  • * Vertrieb: Hutter Trade
  • VKP: ca. 6,99 Euro

(c)Text und Bild: Presseagentur Dieterle & Partner

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.