Wii-Zapper trifft voll ins Schwarze

Exklusives, neues Zubehör erscheint zusammen mit Link’s Crossbow Training

Mit diesem Zubehör haben die Wii-Spieler endgültig den Bogen raus. Am 7. Dezember erscheint der Wii Zapper, der die beiden Controller, Nunchuk und Wii Remote, zu einem einzigen, leicht bedienbaren, kabellosen Steuerungselement verbindet. Den Gamern eröffnen sich damit ganz neue Spielerlebnisse. Sie können somit in allen zukünftig hierfür ausgelegten Wii-Spielen jetzt genauer denn je zielen und treffen. Der Wii Zapper kommt im Paket mit dem neuen Spiel Link’s Crossbow Training auf den Markt. Darin dürfen sich alle Freunde des Fantasy-Helden Link als treffsichere Armbrustschützen beweisen.

Das Ziel ins Visier nehmen und den Pfeil abschießen – das geschieht mit dem Wii Zapper nun in einer einzigen Bewegung: der Nunchuk Controller gibt die Richtung vor, in die der Pfeil fliegen soll, der B-Button der Wii Remote dient als Abzug. Je länger der Button gedrückt bleibt, desto kraftvoller schnellt dann der Pfeil von der Sehne. Die Wii-Schützen können sich auch leicht neu positionieren und sich völlig frei in jede Richtung bewegen, auch wenn sie den Pointer der Wii Remote vom TV-Bildschirm weg richten. Der Z-Button des Nunchuk dient obendrein als Zoom, mit dem man sein Ziel ganz nah heranholen kann.

Link’s Crossbow Training spielt in der gleichen Welt wie das gefeierte Fantasy-Abenteuer The Legend of Zelda: Twilight Princess. In der Rolle von Link haben die Spieler eine Reihe aufregender und temporeicher Missionen zu bestehen. Im Hauptmodus Zielscheibenschießen erwartet sie jede Menge Action auf nicht weniger als neun Spielebenen mit jeweils drei Szenarien. Dort besteht ihre Aufgabe jeweils darin, die meisten Treffer zu landen, bevor ein vorgegebenes Zeitlimit erschöpft ist. Der Schwierigkeitsgrad steigt von Aufgabe zu Aufgabe – und natürlich stellen bewegliche Ziele die größte Herausforderung dar. Im Kampf gegen die Uhr ist also volle Konzentration angesagt.

Zudem können die Spieler in den Modis Kampf mit fester Position und Kampf mit freier Bewegung ihre Treffsicherheit verbessern und sich mit dem Wii Zapper vertraut machen. Im Modus Kampf mit freier Bewegung geht es darum, mit Hilfe des Nunchuk durch die verschiedenen Spielwelten zu streifen, immer auf der Hut vor überraschend auftauchenden Gegnern. Im Kampf mit fester Position bleibt der Spieler dagegen an Ort und Stelle, kann sich aber um 360 Grad drehen und sich gegen Angreifer von allen Seiten wehren. Obendrein verfügt Link’s Crossbow Training über einen Mehrspieler-Modus: Dabei reichen die Spieler den Wii Zapper nach jedem Durchgang an den nächsten Schützen weiter. Auch in diesem spannenden Wettkampf geht es darum, wer in einer bestimmten Zeit die meisten Treffer landet.

Der Wii Zapper verleiht den speziell hierfür ausgelegten Wii-Spielen zusätzliche Spannung und bietet unvergleichlichen Spielspaß. Bei den Wii-Fans dürfte Nintendo mit dem neuen Zubehör und Link’s Crossbow Training exakt ins Schwarze treffen.

(c)Text: Nintendo

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Gnislew sagt:

    @Markus: House of Dead und RE: Umbrella Chronicles sind für den Zapper ausgelegt. Beide Spiele sind aber nur als Import erhältlich, da sie nicht offiziell in Deutschland erschienen sind.

  2. Markus sagt:

    Kennst Du mittlerweile weitere Spiele, die damit „optimal“ funktionieren?

    Es darf halt kein spiel sein, bei dem die Nunchuck auch noch bewegt werden muss ( z.b. um eine handgranate zu werfen oder so )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.