Neue Woche, neue News. Wie Mittwochs üblich aus dem Bereich der Brettspiele.

01.07.2021: Das “Spiel der Spiele 2021” heißt “Flyin’ Goblin” von IELLO

Das chaotisch-strategische „Flyin’ Goblin“ konnte die Wiener Spieleakademie überzeugen und erhält die renommierte Auszeichnung „Spiel der Spiele 2021“. Damit landet die Jury einen Volltreffer, denn das Familienspiel bietet Spaß und Action ab 8 Jahren. Mithilfe eines Katapults fliegen die Goblins in die aufgebaute Burg und plündern die prall gefüllten Räume. Welche Armee rafft am meisten Reichtümer zusammen oder schafft es in all dem Chaos auch noch ihr Totem auf den Burgdächern zu errichten? „Flyin’ Goblin“ von IELLO (im Vertrieb von Hutter Trade) ist ein witziges Geschicklichkeitsspiel, das mit taktischen Spielzügen überrascht und für Abwechslung sorgt.  

Jeder Spieler erhält eine Armeetafel, die Platz für seine Goblins bietet. Zu Beginn besteht die Goblin-Armee nur aus 2 Soldaten-Goblins. Im Laufe des Spiels können die Spieler weitere Goblins anheuern oder Totembauteile kaufen.

Es gibt zwei unterschiedliche Spielziele: Entweder ein Spieler schafft es ein 4stufiges Totem auf einem der Balkone zu errichten oder ein Spieler hat (je nach Spieleranzahl) eine bestimmte Anzahl an Diamanten erbeutet.

Die Spieler katapultieren ihre Goblins gleichzeitig in die Burg und werden schnell die unterschiedlichen Räume kennen und schätzen lernen. Neben, mit Gold oder Diamanten gefüllten Schatzkammern, gibt es z.B. auch einen Maschinenraum, der es dem Spieler erlaubt, die Burg in eine beliebige Richtung zu drehen. Wer viel Gold erbeutet, kann sich schnell mehr Goblins leisten, die mehr Schätze holen. Oder investiert lieber in den Totembau?

„Flyin’ Goblin“ ist einerseits ein chaotisches Actionspiel und hält andererseits viele Möglichkeiten für taktische Angriffe bereit, die das Spiel von anderen Geschicklichkeitsspielen wegkatapultiert.

02.07.2021: Erfolgreiche Verbrecherjagd – MicroMacro: Crime City mit dem Österreichischen Spielepreis und dem Beeple Award ausgezeichnet

Das kooperative Wimmelbild-Detektivspiel MicroMacro: Crime City begeistert! Nach der Auszeichnung mit dem französischen Spielepreis, dem As d´Or, konnte das Familienspiel der Edition Spielwiese, im Exklusivvertrieb bei Pegasus Spiele, nun auch die Jurys des Brettspiel Blogger Netzwerks Beeple und der Wiener Spiele Akademie überzeugen.

Schon vor der eigentlichen Veröffentlichung waren alle Augen auf MicroMacro: Crime City gerichtet, als unter dem Hashtag #mima20 überall in den sozialen Medien Ausschnitte eines schwarzweißen Wimmelbilds unbekannten Ursprungs auftauchten. Nach insgesamt neun Postkarten mit verschiedenen Stadtausschnitten wurde das Rätsel mit der Ankündigung von MicroMacro: Crime City schließlich gelüftet. Seither ist das Interesse an dem ungewöhnlichen Detektivspiel ungebrochen, für das die ein bis vier Spielenden nicht nur eine scharfe Kombinationsgabe brauchen, sondern auch ein gutes Auge für Details. 

Das innovative Familienspiel von Hard Boiled Games begeistert jedoch nicht nur die Spielecommunity, sondern auch die Jurys europäischer Spielepreise. So folgte auf die Auszeichnung mit dem französischen Spielepreis, dem As d´Or, im Mai die Nominierung zum Spiel des Jahres. Während Pegasus Spiele und Vertriebspartner Edition Spielwiese hier noch bis zum 19. Juli warten müssen, ob MicroMacro: Crime City den sogenannten roten Pöppel gewinnen wird, dürfen sie sich schon heute über die Auszeichnungen mit dem Österreichischen Spielepreis in der Kategorie Spiele Hit mit Freunden und dem Beeple Award freuen.

MicroMacro: Crime City, das sind 16 spannende Kriminalfälle mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Dazu gehen die Spielenden auf einem 75 x 110 cm großen, illustrierten Wimmelbild-Stadtplan auf Verbrecherjagd. Schritt für Schritt rätseln sich die Spielenden anhand der Aufgabenkarten eines Falls vom Tatort über Hinweise, Indizien und Beweise bis zum Täter selbst. Währenddessen entdecken sie zahlreiche Rätsel und Geheimnisse in Crime City. Nicht zuletzt dank des großen Erfolgs des Spiels dürfen Fans bereits jetzt auf den zweiten Teil, MicroMacro: Crime City 2 – Full House, mit 16 neuen Fällen in der Stadt des schwarzweißen Verbrechens gespannt sein.

05.07.2021: Ausblick auf die AMIGO-Herbstneuheiten 2021

Die Sommerferien haben gerade begonnen oder stehen kurz bevor und die Gedanken kreisen aktuell vermutlich eher darum, wo man den diesjährigen Sommerurlaub verbringen soll, als bereits in den Herbst zu schauen. Aber für einen Blick in die Zukunft ist es nie zu früh, wenn es um Spiele geht, oder? AMIGO gibt daher schon jetzt einen kleinen Ausblick auf die Herbstneuheiten 2021, die bereits im September im Handel erhältlich sein werden. 

  • Fröschis – Kindersipiel von Haim Shafir für 2-4 Spieler ab 5 Jahren. Spieldauer ca. 20 Minuten, UVP: 7,99€
  • HELP! – Kartenspiel von Kim Vandenbroucke für 3-5 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 20 Minuten, UVP: 7,99€
  • Milestones – Würfelspiel von Christian und Daniela Stöhr für 2-5 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 3 Minuten, UVP: 12,99€
  • Privacy Refresh – Partyspiel von Reinhard Staupe für 4-10 Spieler ab 16 Jahren. Spieldauer ca. 45 Minuten, UVP: 24,99€
  • Stich Rallye – Familienspiel von H.J. Kook für 3-5 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 25 Minuten, UVP: 19,99€
  • Tulpenfieber – Würfelspiel von Uwe Rosenberg für 1-4 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 30 Minuten, UVP: 19,99€

Zauberberg – Kinderspiel von Jens-Peter Schliemann für 1-4 Spieler ab 5 Jahren. Spieldauer ca. 15 Minuten, UVP: 34,99€

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.