Casual Games und mobile Daten

Heutzutage ist es normal, dass man unterwegs auf dem Smartphone oder dem Tablet spielt. Viele Spiele benötigen dabei auch keine mobile Datenverbindung, doch gibt es eine Vielzahl an Spielen, die eine Verbindung zu einem entfernten Server aufbauen wollen oder sogar müssen um überhaupt spielen zu können. Eine Vielzahl der sogenannten Free2Play-Spiele erfordern zwingend eine Serververbindung um nach dem Rechten sehen zu können, aber auch wenn man zum Bespiel eine Onlinepartie „Ascension“ spielen will, kommt man ohne eine Datenverbindung nicht aus.

Nun hat man natürlich mehrere Möglichkeiten. So kann man natürlich einfach unterwegs auf das mobile Spielen verzichten. Alternativen gibt es sicher genug, die man während einer Bahnfahrt machen kann. So könnte man zum Beispiel ein Buch lesen oder einfach aus dem Fenster schauen und die vorbeiziehende Landschaft erkunden.

Doch für immer mehr Menschen kommt diese erste Variante nicht in Frage. Viele wollen eben auch unterwegs und gerne nicht nur auf dem kleinen Smartphone-Display, sondern auf dem großen Tablet-Display spielen.

Klar könnte man nun auf den Smartphone den persönlichen Hotspot einschalten und so das Datenvolumen des Mobiltelefons auf dem Tablet mitnutzen, doch führt dies natürlich eine schnellere Drosselung herbei, die leider viele Mobilfunkanbieter in Ihren Verträgen haben.

Eine Alternative ist dann natürlich eine seperate SIM-Karte für das Tablet darstellen und mittlerweile gibt es viele Anbieter, bei denen man sich nicht direkt einen Vertrag mit langer Laufzeit ans Bein bindet, sondern wo man die gebuchten Verträge bequem monatlich kündigen kann oder die komplett auf ein Pre-Paid System setzen.

Natürlich kann man auch bei dieser Lösung auf teure Angebote stoßen und auch hier ist es nahezu unmöglich einen Anbieter zu finden, der keine Volumenbegrenzung hat, doch bekommt man z.B. bei DeutschlandSIM bereits Datenpakete für unter 5 Euro und bereits dieses kleine Paket reicht aus um Unterwegs mal eben nach seiner Stadt bei „Megapolis HD“ zu schauen oder sich Zusatzleben in „Candy Crush“ abzuholen.

Auch wenn Deutschland in Sachen mobilem Internet und freiem WLAN vielen europäischen Ländern hinterherhinkt, so sieht man doch, dass es auch hierzulande mit wenig Geld möglich ist immer und überall dem mobilen spielen nachzugehen. Ob es sinnvoll ist, steht dabei auf einem anderen Blatt Papier.

Die Rechte für das Beitragsbild liegen bei Johan Larsson.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.