Virtuoses Abenteuer in Prag

Im PC-Spiel Mozart: Das letzte Geheimnis dreht sich alles um den berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, der im Prag des 18. Jahrhunderts einem Mordkomplott nachspürt. In komplett deutscher Sprachausgabe und untermalt mit Dutzenden Originalwerken Mozarts erfreut das klassische Point & Click-Adventure Rätselfreunde und Musikliebhaber gleichermaßen. Mozart: Das letzte Geheimnis ist über den Berliner Publisher Just A Game in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Preis von 29,99 Euro im Handel erhältlich.

Mörderisches Katz- und Maus-Spiel

Im Jahr 1788 reist Mozart in die böhmische Hauptstadt, um dort die Aufführung seiner Oper Don Giovanni zu beaufsichtigen, die in Wien grandios gescheitert war. Vor allem aber trachtet er danach, Geld aufzutreiben: Den Direktor der Prager Oper möchte er davon überzeugen, ihm einen Anteil der Einnahmen zu überlassen. Als sein Freund und Gönner Kaiser Joseph II in politisch unruhigen Zeiten ins Visier von Verschwörern gerät, greift Mozart ein. In der Rolle des Musikgenies durchstreifen Abenteurer die verwinkelten Gassen des alten Prag und kommen den Hintermännern des Komplotts Schritt für Schritt auf die Schliche.

Musik liegt in der Luft

Dem Musikus Mozart huldigt das Spiel mit einer starken musikalischen Komponente: In Minispielen müssen Rätselfreunde unter anderem Noten in der Ouvertüre korrigieren, Orchester dirigieren oder Musikinstrumente stimmen. Dabei erweisen sich profunde Musikkenntnisse durchaus als Vorteil. Orchestraler Soundtrack und eine stimmungsvolle Prager Kulisse unterhalten Spieler auf ihrem 15 Stunden dauernden historischen Abenteuer aufs Beste. Wer musikalisches und kriminologisches Gespür beweist, lüftet spielend Mozarts letztes Geheimnis.

  • Name: Mozart – Das letzte Geheimnis
  • Release: 10. Juni 2011
  • Preis: 29,99 Euro
  • System: Windows PC
  • Entwickler: Game Consulting
  • Publisher: Just A Game
  • Vertrieb: F+F Distribution
  • Genre: Point & Click-Adventure
  • USK: 6+

(c)Text: Borgmeier PR

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.