Darf´s ein Kilo Ork mehr sein? – avadeals.com: der Marktplatz für virtuelle Charaktere, Güter und

Nein, ganz so grausam geht es in der Welt der MMOSpiele, der Massive Multiplayer Online-Games, dann doch nicht zu. Orks kann man auf dem Marktplatz www.avadeals.com nicht kiloweise kaufen oder ersteigern, dafür aber alles, was sich in virtuellen Welten regulär handeln lässt.

Egal, welche Items, Ressourcen oder Dienstleistungen Gamer benötigen, um in ihrem
Spiel voranzukommen – auf avadeals.com finden sie, was sie suchen. Schnell, effektiv und stets in der spieleigenen Währung.

Letzteres ist besonders wichtig für die Gaming-Szene: Denn beim Handel zwischen den Anwendern auf avadeals.com fließt kein einziger Euro. „Fair Play“ und „No Cheating“ stehen für die avadeals-Macher an erster Stelle.

Virtueller Marktplatz – von Gamern für Gamer

avadeals.com – das sind die Gründer, Marco Brinkmann, Wanchai Nagel und Mark Pelka, die eine zentrale Plattform im Netz für die mittlerweile riesige und nahezu unüberschaubare MMO-Community schaffen wollten. Aus eigener Erfahrung wissen sie, dass es sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, erfahrene Spielbegleiter, seltene Items oder Ressourcen in unzähligen Foren zu suchen, zu finden und auf Feedback von anderen Usern zu warten.

avadeals.com will hier mit seinem stets verfügbaren Angebot und kostenlosem Service Abhilfe schaffen.

Eigener Shop, Auktion oder Kleinanzeigen

avadeals.com hilft nicht nur bei der Suche, es lässt den Spieler auch zum Händler werden: Jeder kann einfach und kostenlos einen Shop eröffnen, in dem er Waren und Services aus
seiner Onlinewelt anbietet.

Die Plattform ermöglicht, für jede virtuelle Welt einen personalisierten Shop anzulegen. Händler verkaufen bequem per Auktion, Festpreis oder Kleinanzeige in der jeweiligen Zahlmethode des Spiels. Über einen zentralen Marktplatz lassen sich alle Shops und Angebote finden. Funktionen wie ein Merkzettel zum Speichern der Lieblingshops helfen dem User dabei, sich in der Angebotsvielfalt zurechtzufinden.

Die Nutzer können ihre Angebote auch außerhalb der Plattform vermarkten. Dazu bietet avadeals.com mehrere Möglichkeiten: Eine leicht erreichbare Shop-URL, ein eigener RSSFeed und ein individualisierbares WordPress-PlugIn. Per XML-Schnittstelle lassen sich bei
Bedarf eigene Marketing-Tools erstellen.

(c)Text: Bohème PR

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.