Schaulaufen für heiße Schlitten

In Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München dreht sich am Samstag, dem 24. November 2007, alles um Pferdestärken, Heckspoiler und Sportfelgen. Denn dann findet in den sechs Städten zeitgleich erstmals die Need for Speed Community Parade statt. Der weltgrößte Videospiel-Hersteller Electronic Arts ruft Fans der gleichnamigen Videospielserie dazu auf, ihre realen Autos an diesem Tag vor Publikum zu präsentieren. Wer ein cooles, ausgefallenes oder getuntes Fahrzeug sein eigen nennt, kann sich noch bis zum 18. November auf der Website https://parade.needforspeed.de bewerben.

Die Teilnahmephase verkürzt die Wartezeit auf den am 22. November erscheinenden neuesten Teil der Rennserie. Need for Speed ProStreet soll die realistischen Konsequenzen eines harten Fahrstils aufzeigen. Um Wirklichkeitsnähe geht es auch bei der Community Parade: „Die Fangemeinde von Need for Speed will zeigen, dass sie sich nicht nur virtuell, sondern auch real für schnelle und stylishe Fahrzeuge begeistert“, erklärt Jörg Brand, Product Marketing Manager Electronic Arts Deutschland. „Wir kommen diesem Wunsch natürlich gerne nach und wollen mit der Community Parade auch Danke für den großen Erfolg der Serie sagen.“

Um elf Uhr treffen sich die erfolgreichen Bewerber an einem zentralen Platz der Stadt, um ihre Wagen vorzubereiten und über die besten Tunings zu fachsimpeln. Der Startschuss fällt um 14 Uhr: Dann fahren die Boliden eine vorab festgelegte Strecke ab, die sie an stadtbekannten Orten vorbeiführt. Hohe Aufmerksamkeit ist garantiert. Zusätzlich zur Teilnahme an der Community Parade, bei der jedes Auto zum Show-Car wird, winkt eine Party in einem angesagten Club der Stadt. Die Fahrer und je eine Begleitung genießen an diesem Abend VIP-Status in einer eigens eingerichteten Electronic Arts Lounge. Dort treten sie im neuesten Teil der Videospielserie Need for Speed ProStreet online gegen die Teilnehmer aus den anderen Städten an und ermitteln den ultimativen Street Racer.

(c)Text: Electronic Arts

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.