Mit dem grünen Daumen die Stadt regieren

Electronic Arts und BP betreiben in dem Computerspiel SimCity Societies Aufklärungsarbeit über den drohenden Klimawandel. In SimCity Societies kombinieren die beiden Partner ihre Fachkenntnisse über Spielentwicklung und über Energieversorgung, Stromerzeugung und Treibhausgasemissionen, um den neuen Teil der Städtebau-Simulation noch realistischer zu machen. Der Spieler soll so einen korrekten Blick auf die im Spiel zur Verfügung stehenden Energiequellen und etwaige Folgen ihres Einsatzes erlangen.

SimCity Societies zwingt den Spieler jedoch nicht, seine Städte in einer bestimmten Art und Weise mit Strom zu versorgen. Es gibt Auswahlmöglichkeiten, die mit allen Vor- und Nachteilen einhergehen. Ähnlich wie im richtigen Leben sind die kostengünstigsten Gebäude auch die größten Erzeuger von Kohlenstoffdioxid, einem Gas, das zur globalen Klimaerwärmung beiträgt. Sollte der Spieler diesen Weg wählen, um seinen Geldbeutel zu schonen, steigen die Kohlenstoffdioxid-Emissionen rapide an und es kann zu Naturkatastrophen wie Hitzewellen oder Dürren kommen.

Alternativ können die Spieler sich bemühen, eine grünere Umwelt zu schaffen und für die Energieversorgung aus dem Angebot an kohlenstoffarmen Optionen von BP Alternative Energy zu wählen. Die Nutzung von Wasserstoff und Erdgas oder auch Windparks und Solarenergie stehen zu Verfügung, um verantwortungsvoll mit der eigenen Stadt umzugehen. Im Spiel werden ebenfalls informative Querverweise ins reale Leben über Stromerzeugung und Umweltschutz zu finden sein, die den Spieler für die Gefahren der globalen Erwärmung in der virtuellen und realen Welt sensibilisieren.

„Seit der ersten Ausgabe im Jahre 1989 dienen die SimCity-Spiele als hervorragende kreative und erzieherische Instrumente, um komplexe Themengebiete zu vermitteln. Mit SimCity Societies haben wir die Gelegenheit, nicht nur ein paar Ursachen und Auswirkungen der globalen Erwärmung zu demonstrieren, sondern die Spieler auch darüber aufzuklären, welche umfangreichen Auswirkungen scheinbar kleine Entscheidungen haben können“, so Steve Seabolt, Vice President bei EA. BP war eines der ersten großen Energie-Unternehmen, die öffentlich anerkannten, dass die Kohlenstoffemissionen reduziert werden und vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden müssen. Deshalb sind sie der perfekte Partner bei der Aufklärung der Allgemeinheit über dieses wichtige soziale Thema in SimCity Societies.“

SimCity Societies ist der neueste Teil der bekannten Städtebau-Simulation und wird am 15. November für PC erscheinen.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.