Greif die Liane – Donkey Kong ist zurück!

Donkey Kong: Jungle Climber bringt ordentlich Schwung ins Leben der Nintendo DS-Fans. Denn ab dem 12. Oktober können sie sich mit ihrem Lieblingsgorilla in ein neues Dschungelabenteuer stürzen. Donkey Kong: Jungle Climber ist ein total verrücktes Jump’n’Run – besser gesagt: ein Jump’n’Swing – das sich durch eine einfache Steuerung und durch ein außergewöhnliches sowie fesselndes Gameplay auszeichnet.

Mit Hilfe der Nintendo DS-Spieler macht sich Donkey Kong diesmal auf die Suche nach außerirdischen Bananen. Dabei hangeln sie sich, mal horizontal, mal vertikal durch farbenfrohe Dschungel-Welten – und verlassen die traditionellen Pfade der Nintendo DS-Spiele: Denn sie benötigten fast ausschließlich die L- und R- Tasten, um sich von Liane zu Liane zu schwingen. Erst wenn der Spieler den Finger von der Taste nimmt, lässt auch Donkey Kong die Liane los und springt in die Richtung, in die er gerade blickt. Klingt einfach, erfordert aber exaktes Timing und schnelles Reaktionsvermögen, wenn Donkey Kong den überall lauernden Hindernissen, Fallen und Gefahren entgehen soll.

Die Story: Donkey Kongs alter Widersacher King K. Rool und seine Kremlin-Horde haben ihre langen Finger mal wieder nach fremden Früchtchen ausgestreckt. Diesmal handelt es sich um mysteriöse Kristall-Bananen von Außerirdischen, deren Raumschiff auf einer tropischen Insel notgelandet ist. Keine Frage, dass Donkey Kong und sein Kumpel Diddy Kong den Raum-Schiffbrüchigen helfen und sich an die Verfolgung der diebischen Affenbande machen.

Die phantastisch animierten Spielwelten und die einfache Bedienung machen Donkey Kong: Jungle Climber zu einem urigen Urwald-Spaß sowohl für erfahrene Nintendo DS-Spieler als auch für absolute Neueinsteiger. In zahlreichen bunten Szenerien mit jeweils fünf Levels erleben sie Action ohne Ende. Es gilt nicht nur Bananen, Schätze und Münzen einzusammeln, sondern auch tückische Widersacher zu besiegen. Und am Ende jedes Levels erwartet sie ein besonders trickreicher Gegner.

Wer den Abenteuermodus bewältigt hat, braucht sich aber noch lange nicht faul in die Hängematte zu legen. In Donkey Kong: Jungle Climber halten ihn viele zusätzliche Features weiter in Schwung. So lassen sich z.B. einige witzige Minispiele freischalten. Mal geht es darum, rollenden Baumstämmen und Felsbrocken auszuweichen, mal darum, selbst mit Felsbrocken Ziele zu treffen oder ein vertracktes Hindernisrennen gegen die Uhr zu gewinnen. Und weil geteilter Spaß doppelter Spaß ist, können sich in zwei Minispielen – „Wettklettern“ und „Schubfass-Rennen“ – bis zu vier Nintendo DS-Fans gleichzeitig ins Vergnügen stürzen. In welchem Modus auch immer: Donkey Kong: Jungle Climber ist affenstark – ein beschwingter Jump’n’Run-Spaß der Extraklasse.

(c)Text und Bild: Nintendo

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.