Das Stufensystem: Große Änderung in Lineage II

Einer unserer größten Schätze sind unsere fantastischen, extrem motivierten Hardcore-Spieler, die eine Menge Zeit und Energie in den Aufbau ihres Charakters investieren und sich gegenseitig in großen PvP-Kämpfen, wie z. B.Burgbelagerungen, bekämpfen. Das Aufbauen und Hochleveln eines Charakters kann sich in Lineage II allerdings ziemlich in die Länge ziehen und sich, um ganz ehrlich zu sein, als ziemlich zähe Angelegenheit erweisen. Diese Tatsache schreckt viele Spieler davon ab, sich auf das Spiel einzulassen oder verhindert, dass sie auf lange Sicht daran Spaß haben.

Während die koreanischen Entwickler das Spiel in der Vergangenheit mit genau dieser
Hardcore-Mentalität im Hinterkopf aufgebaut haben, wird sich mit der Veröffentlichung von
Gracia in dieser Hinsicht einiges ändern. Lineage II wird noch besser werden und noch mehr Spaß machen.

Die bereits erwähnte große Änderung besteht darin, dass das Leveln eines Lineage II-Charakters jetzt extrem viel einfacher wird – und unsere Definition von „extrem“ ist ziemlich
konservativ. Ein normaler Charakter, der die ersten Quests absolviert, kann in nur wenigen Minuten problemlos ein paar Level zulegen, und Spieler sollten es nun im Allgemeinen sehr viel einfacher finden, sich bis zu Level 60 und darüber hinaus hochzuarbeiten. Spieler, die bisher mehrere Monate lang sehr hart grinden mussten, um auf einen wettbewerbsfähigen Level zu kommen, werden dies nun in einem Monat schaffen können – und vielleicht sogar noch schneller. Es wird außerdem einfacher sein, den Beruf zu wechseln, wodurch die Entwicklung mehrerer spezialisierter Charaktere eine ungleich realistischere Option darstellt.

Anstatt in eine Dauerbeschäftigung auszuarten macht das Entwickeln von Charakters jetzt
richtig Spaß und ist auch viel einfacher. Diese drastische Änderung am Levelsystem basiert
auf mehreren Faktoren. Zunächst einmal wurden die Belohnungen für das Töten von Kreaturen und das Erreichen von Quest-Zielen durch die Bank erhöht. Das bedeutet, dass man nun für die gleichen
Dinge, die man sonst auch tun würde, sehr viel mehr bekommt. Es wird dadurch um einiges unwahrscheinlicher, dass einem auf der Jagd nach Erfahrungspunkten die Quests ausgehen, oder dass man ständig Kreaturen farmen muss. Um den Spielern noch weiter zu helfen, werden in den Dörfern jeder Rasse nun außerdem wiederholbare Quests angeboten. Außerdem führen wir ein cooles neues Vitalitätssystem ein. Zum einen kann man Vitalität anhäufen, wenn man nicht eingeloggt ist. Ansonsten erhält man Vitalitätspunkte, indem man sich in Friedenszonen aufhält bzw. Raid- oder Boss-Monster jagt (ein Teil der verdienten Raid-Punkte wird dann in Vitalität umgewandelt). Sowohl neue als auch ältere Charaktere, die vor dem Aufspielen des Updates bereits existierten, starten mit dem Maximum an
Vitalitätspunkten.

Und welche Rolle spielen diese Vitalitätspunkte nun genau?

Vitalität wird verbraucht, wenn man gewöhnliche Kreaturen tötet und Erfahrungspunkte erhält. Vitalität wird nicht verbraucht, wenn man eine Quest-Kreatur besiegt, keine EP für das Töten einer Kreatur
erhält oder gegen einen Boss kämpft. Wenn Vitalität verbraucht wird, erhält man einen deutlich gesteigerten Erfahrungs- und Fertigkeitspunkte-Bonus, dessen Höhe davon abhängt, wie viel Vitalität man gerade hat. Bei maximalen Vitalitätspunkten (Vitalitätsstufe 4) beträgt dieser Bonus 300% des normalen EP- und FP-Gewinns. Bei ein paar Tausend Vitalitätspunkten (Vitalitätsstufe 1) beträgt dieser Bonus 150%. Da Vitalität so einfach zu erhalten ist, werden Spieler kontinuierlich in den Genuss dieses Bonus‘ kommen und von einem stark gesteigerten EP-Gewinn profitieren.

Um unseren Spielern das Leveln noch angenehmer zu gestalten, können die Verstärkungen, die neuen Spielern mit niedrigem Level zur Verfügung stehen, nun bis Level 62 benutzt werden. Dazu haben wir dann noch ein paar weitere Verstärkungen für unsere Spieler ins Spiel integriert. Verstärkungen wie „Haste“ und „Vampiric Rage“ helfen ungemein, um mit den zahlreichen Kreaturen und Quests in Lineage II fertig zu werden und erleichtern außerdem das Solospiel.

Mit Gracia wird Lineage II sehr viel einfacher zu spielen, und die Levelgrenze lange nicht so schwer wie bisher zu erreichen sein. Spieler werden es nun relativ schnell in die höheren Levelbereiche schaffen und können sich dann in einigen der besten Teile des Spiels
austoben, wie z. B. dem PvP und den Burgbelagerungen.

(c)Text: Borgmeier PR

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.