Heute ist ein etwas wehmütiger Beitrag dran. Isles of Terror war einer meiner ersten Kickstarter und ich hatte mich richtig auf dieses Spiel gefreut. Das Thema, die ganze Aufmachung, es spricht mich einfach an. Und auch ausgepackt und einmal aufgebaut ist das Spiel ein fantastischer Hingucker. Das große ABER ist leider die Spielanleitung. Kennt ihr das, wenn eine Spielanleitung euch den Ersteindruck eines Spieles so verhagelt, dass die Spielsitzung an sich es auf gar keinen Fall mehr rausreißen kann? 

Ein solches Erlebnis hatte ich leider bei der ersten und bisher einzigen Spielsitzung zu Isles of Terror. Das Regelwerk ist schlichtweg eine Katastrophe. Es ist unstrukturiert, benennt ein und dieselbe Spielkomponente mit verschiedenen Namen und lässt den geneigten Spieler schon beim Aufbau scheitern. Es ging leider so weit, dass wir uns ein YouTube Video des Verlages aufrufen mussten um den Aufbau des Spiels zu kapieren. Dazu kommt das Spiel mit einer Vielzahl diffiziler Regeln daher, die durch das unstrukturierte Regelwerk einfach nicht eingängig sind. 

Nun will ich auf das Spiel aber auch nicht weiter einschlagen, denn der Aktionsauswahlmechanismus über ein Triangelsystem, die Würfelwürfe beim Kämpfen mit stärkeren und mehr Seiten für Anführer, die Geheimnisse beim Erkunden auf der Karte, all das klingt und ist vielversprechend. Daher muss das Spiel unbedingt noch mal auf meinen Tisch und ich will noch nicht endgültig den Stab drüber brechen, denn dafür ist es viel zu vielversprechend. Eine BGG Wertung von 6,9 kommt ja auch nicht von ungefähr. 

Ich werde daher berichten wenn es wieder auf dem Tisch war. Bis dahin seid euch gewahr, dass ihr mit dem Spiel einigen Frust in Sachen Anleitung einkauft aber materialtechnisch und thematisch erwartet euch ein toll aussehendes Eurospiel, welches hoffentlich bei mir auch noch zündet. 

  • Titel: Isles of Terror
  • Verlag: Vodoo Games
  • Spielende: 1 – 4
  • Dauer: 30 – 120 Minuten
  • Alter: ab 12 Jahren 

Von Dan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.