Lange Zeit war das heutige Spiel des verspielten ABC in Deutschland nur schwer bis gar nicht zu bekommen. Gears of War war, auf Grund einer fehlenden USK-Freigabe, von November 2006 bis Juli 2016 indiziert. Durch das Release der Ultimate Edition von Gears of War und der USK 18 Freigabe für diese, wurde das Originalspiel auch vom Index genommen und fortan konnte das Spiel auch in Deutschland frei verkauft werden.

Doch trotz Indizierung war Gears of War auch in Deutschland unter Spielern ein Renner. Eine Indizierung ist ja nicht gleichbedeutend mit einem Verbot und so wurde Gears of War von vielen Spielern gespielt und geliebt. Auch von mir! Der Third-Person Shooter bietet aber auch alles was ein gutes Spiel seiner Zeit ausmacht. Nonstop Action, ausbalancierte Waffen und Gegner und dazu noch eine tolle Story mit Charakteren die man einfach mögen muss. Klar Marcus und Dom sind schon ein wenig Macho und man merkt durch und durch, dass das Spiel in männlichen Publikum ansprechen will, doch dies ändert nichts daran, dass man sich mit viel Freude durch die Gegnermassen schießt. Alleine die erste Begegnung mit einem Berserker bleibt wohl jedem Spieler in Erinnerung. Oder der erste Einsatz des Hammer of Dawn. Ein Moment für die Ewigkeit.

Und der Geschichte von Gears of War ist noch lange nicht zu Ende. Auch wenn Marcus Fenix mittlerweile so gut wie im Ruhestand ist, ist sein Nachfolger erfolgreich gefunden und fünf Hauptspiele, sowie ein Spin-Off sprechen für sich. Gears of War war der Start eines Videospielphänomens. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Taktikvariante von Gears of War und das leider eingestellte Gears POP!, was Gears of War mit Funko Pop Figuren auf Mobilgeräte gebracht hatte.

Ich kann jedem nur raten, sich Gears of War einmal anzuschauen. Gerade die Ultimate Edition bietet eine gute Chance die Ur-Geschichte in schöner Grafik zu erleben und selbst einmal den Lancer, ein Maschinengewehr mit Kettensägenaufsatz, an unzähligen Gegnern zu testen.

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.