Echtzeitstrategiespiele! Westwood hatte gerade mit Dune II bewiesen, dass diese auf dem PC ganz wunderbar funktionieren. Mit diesem Wissen im Rücken hat man sich an ein weiteres Echtzeitstragiespiel gewagt, diesmal losgelöst von einer bekannten Name. Der Titel Command & Conquer oder kurz C&C. Das Spiel wurde zum Hit, das Spiel zu einer ganzen Reihe und Fans aus der ganzen Welt feiern noch heute die manchmal unfreiwillig komisch wirkenden Zwischensequenzen des Ur-Spiels. Aber so ist das eben, wenn man mit den eigenen Mitarbeitern und nur einem professionellen Schauspieler, Joseph D. Kucan, arbeitet.

Was C&C auszeichnete waren seine abwechslungsreichen und dennoch fordernden Missionen. Und die Möglichkeit sowohl auf Seite der Guten, der GDI, zu spielen oder sich für die böse Seite, der NOD, zu entscheiden. Zudem gab es schon im ersten Command & Conquer einen Vierspieler-Multiplayermodus.

Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich mit C&C verbracht habe. Wie oft ich geflucht habe, wenn mal wieder ein Plan schiefgegangen ist, weil das Tiberium nicht ausgereicht hat um genug Truppen zu produzieren. Wie oft mich mich gefreut habe endlich eine Mission geschafft zu haben. Ich weiß allerdings, dass C&C ein Spiel ist, was Geschichte geschrieben hat und was sicher auch 2021 noch Spaß macht.

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

3 Gedanken zu „Das verspielte ABC – Videospiel-Edition: C wie Command & Conquer“
  1. Oh Gott… Tage, Wochen habe ich mit command & Conquer damals verbracht. Erinnere mich noch, dass ich mir CDs gekauft hatte mit 20,000 Zusatzmissionen… Ich war der totale Fan. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.