Seit 2004 können Spieler mit den black stories morbiden Geschichten auf den Grund gehen. Zahlreiche Varianten inklusive Junior ablegern haben seitdem die Herzen der Fangemeinde erobert, aber erst 2018 haben sich der Meister des Wahns und moses. zusammengetan um black stories: Sebastian Fitzek Edition auf dem Markt zu bringen. Das besondere an dieser Edition von black stories ist es, dass sie 25 Rätsel aus dem Thriller-Kosmos der Sebastian Fitzek Bücher enthält und 25 Rätsel, die Fitzek extra für diese Version von black stories entworfen hat.

Wer black stories noch nicht kennt, dem sei hier kurz erklärt worum es bei black stories geht und wie black stories gespielt wird.

Bei black stories gilt es rätselhafte Geschichten zu lösen. Jede der Karten erzählt dabei eine Geschichte, was eben im Falle von black stories: Sebastian Fitzek Edition dazu führt, dass es 50 Geschichten gibt. Ein Spielleiter, in der Welt er black stories Gebieter genannt, liest die Vorderseite einer Karte vor und schaut sich dann die Rückseite der Karte an um die Lösung der Geschichte zu erfahren. Die anderen Spieler müssen dann durch Fragen die mit Ja oder Nein beantwortet werden können hinter das Geheimnis bzw. die Lösung der Geschichte kommen.

Und wie man sich denken kann, bietet sich dieses Spielprinzip geradezu an in einer Welt voller Thriller stattzufinden. Und so ist es auch ein leichtes eine Empfehlung für diese Edition der black stories auszusprechen. Die Welt von Fitzek passt halt wirklich perfekt zur Spielidee von Sebastian Fitzek und so ist mit dieser Edition Rätselspaß mit Gänsehautfaktor garantiert. Vorausgesetzt natürlich, dass man eine Spielgruppe hat, die sich auf das Spielprinzip einlässt.

Fakten

Name: black stories: Sebastian Fitzek Edition
Autor: Sebastian Fitzek
Grafik: Kirsten Küsters
Verlag: moses. Verlag GmbH
Jahr: 2020
Art: Erzählspiel
Spieler: 2+
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Alter: ab 12 Jahren

Unsere Wertung

Gnislew: 4 out of 5 stars (4 / 5)

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.