Wortspiele haben im Brettspielbereich eine lange Tradition. Doch wo im traditionellen Scrabble real existierende Wörter gesucht werden, geht es bei Krazy Wordz: Family Edition darum mit unmöglichen Buchstabenkombinationen die Bezeichnung für einen Begriff zu legen, den man geheim gezogen hat und darauf zu hoffen, dass die Mitspieler später wissen, dass mit dem gelegten Wort genau jener Begriff gemeint ist.

Vokalmangel

Wie die Einleitung zeigt, ist Krazy Wordz: Family Edition kein schweres Spiel. Ein Spiel geht dabei immer über sechs Runden und jede Runde verläuft in drei Phasen.

In Phase Eins erhält jeder Spieler zunächst einmal einmal eine Aufgabenkarte, die sich jeder Spieler anschaut. Dies ist der Begriff der vom entsprechenden Spieler benannt werden soll. So soll zum Beispiel ein Name für eine Zahnpasta gefunden werden oder der Name eines bayrischen Dorfes.

Um nun einen Begriff zu legen brauchen die Spieler nun noch Buchstaben. Diese werden verdeckt gezogen, wobei jeder Spieler sechs Konsonanten und drei Vokale zieht. Und genau aus diesen Buchstaben legt jeder Spieler nun ein Fantasiewort, was seiner Meinung nach seinen Begriff darstellt.

Sind alle Spieler fertig werden die Aufgabenkarten aller Spieler eingesammelt und um eine zusätzliche Aufgabenkarte ergänzt. Diese Karten werden nun gemischt und auf die ausliegenden Nummernkarten in der Tischmitte verteilt. Damit ist jeder Begriff genau einer Zahl zugeordnet.

Wer hat was gelegt?

Nun startet Phase Zwei. Jeder Spieler hat zu Beginn des Spiels einen Satz mit Nummernkarten bekommen. Nun schaut jeder Spieler welcher Begriff aus der Mitte zu welchem Wort passen könnte. Von seinen Nummernkarten legt er dann die entsprechende Karte verdeckt zu dem Wort von dem der Spieler denkt es ist der richtige Begriff. Haben alle Spieler ihre Nummern verteilt geht auch schon in Phase Drei, der Auswertungsphase.

Ach das ist ein Pajoxo!

Hier wird nun geschaut, welches Wort denn welcher Begriff war. Hat ein Spieler einen Begriff richtig erraten bekommt der Spieler der das Wort gelegt hat und der Spieler der richtig geraten hat jeweils einen Punkt. Sind alle Begriffe ausgewertet, werden die aktuellen Begriffe abgelegt und die Buchstaben wieder in den Vorrat gelegt. Schon kann Runde Zwei starten.

Lachen garantiert

Spielt man Krazy Wordz: Family Edition ist Lachen eigentlich so gut wie garantiert. Es ist eigentlich immer unmöglich ein wirklich sinnvolles Wort zu legen und gleichzeitig kann man mit geschickter Buchstabenkombination Hinweise auf den Begriff legen. Und gelacht wird dann eben, da eigentlich immer witzig klingende Wörter auf dem Tisch liegen und jeder nach seiner persönlichen Auswertung unbedingt erklären will, warum sein Wort nur genau dieser eine Begriff sein konnte.

Jüngere Spieler nicht benachteiligt

Schön bei Krazy Wordz: Family Edition ist nicht nur der Spaß. Das Spiel trägt nicht nur den Zusatz Family Edition, sondern ist durch und durch ein Familienspiel. Dadurch, dass hier Fantasywörter gesucht werden ist es nämlich nicht wichtig einen breiten Wortschatz zu haben, sondern nur ein Gefühl dafür zu entwickeln wie ein neu erschaffenes Wort klingt. Ich bin mir sogar sicher, dass Kinder hier ein wenig im Vorteil sind, da diese oftmals eine noch größere Fantasie haben als die Erwachsenen. Ich persönlich habe allerdings auch schon den Beweis antreten können, dass die Krazy Wordz: Family Edtion auch ganz prima in reinen Erwachsenengruppen funktioniert.

Mit 154 Aufgabenkarten und 10 Blankokarten für eigene Aufgaben kommt bei Krazy Wordz: Family Edition auch so schnell keine langeweile auf. Tatsächlich ist es ja noch nicht einmal schlimm, wenn irgendwann mal ein Begriff erneut gezogen wird. Zum einen muss man sich erst einmal daran erinnern, welches Wort diesem Begriff in einer vorherigen Partie zugewiesen wurde und zum anderen muss ein Spieler genau die gleichen Buchstaben gezogen haben um dasselbe Wort überhaupt erst legen zu können.

Um es zum Schluss noch einmal mit einem Satz zu sagen: Krazy Wordz: Family Edition ist ein fantastisches Wortspiel, was in jeder Spielerkonstellation Spaß macht.

Fakten

Name: Krazy Wordz: Family Edition
Autor: Dirk Baumann, Thomas Odenhoven, Matthias Schmitt
Grafik: N/A
Verlag: Fishtank
Jahr: 2016
Genre: Wortspiel
Spieler: 3 – 7 Spieler
Spieldauer: ca. 45 Minuten
Alter: ab 10 Jahren

Unsere Wertung

Gnislew: 4 out of 5 stars (4 / 5)

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.