Die einfachsten Spiele sind oft mit am Besten. So zum Beispiel auch Pick-a-seal. Aus einem Haufen Karten müssen die Spieler dabei immer genau die finden, die sich in einer Eigenschaft von ihrer vorherigen Karte unterscheidet. Gar nicht so leicht, aber unterhaltsam. Pick-a-seal ist dabei die Alternative für diejenigen die mit Hunden (Pick-a-dog) und Schweinen (Pick-a-pig) nichts anfangen können und lieber Robben suchen wollen.

Fakten:

  • Name: Pick-a-seal
  • Verlag: Jolly Thinkers
  • Autor: Torsten Landsvogt
  • Grafik: Ari Wong
  • Spieler: 1 – 5
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Spieldauer (ca.): 15 Minuten
  • Mein Status: gespielt
  • Rezension: nein
  • Wertung: N/A

Inhalt:

  • 96 Karten (3 Sets aus je 32 unterschiedlichen Karten)
  • 1 Spielanleitung

Ihr wollt Pick-a-seal auch in der Sammlung haben? Dann kauft es doch bei Amazon und unterstützt Blogspiele – Die ganze Welt der Spiele durch den Kauf.

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.