Heute stelle ich Euch eine Erweiterung zu einem Spiel vor, was für ordentlich Wirbel in der Brettspielszene gesorgt hat und zwar zu T.I.M.E Stories. Für Wirbel hat das Spiel nicht nur gesorgt, weil es darauf setzt eine Geschichte zu erzählen, sondern auch, weil es dadurch nur einmalig spielbar wird. Hat man die Geschichte durch, kann man es also nicht wiederspielen. Im Grunde also wie bei einem Legacy-Spiel, nur dass hier kein Spielmaterial verändert oder zerstört wird, sondern man eben nicht noch einmal spielen kann, weil man die Geschichte und den Lösungsweg kennt. Die Erweiterung die hier porträtiert wird ist T.I.M.E Stories: Lumen Fidei, die die Spieler in das Spanien des 15. Jahrhunderts entführt.

Fakten:

  • Name: T.I.M.E. Stories: Lumen Fidei
  • Verlag: Asmodee / Space Cowboys
  • Autor: Ulric Maes
  • Grafik: Pascal Quidault
  • Spieler: 2 – 4
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Spieldauer (ca.): 90 Minuten pro Zeitreise
  • Mein Status: gespielt
  • Rezension: nein
  • Wertung: n/a

Inhalt:

  • 145 Karten

Ihr wollt T.I.M.E. Stories: Lumen Fidei auch in der Sammlung haben? Dann kauft es doch bei Amazon und unterstützt Blogspiele – Die ganze Welt der Spiele durch den Kauf.

Von Gnislew

Herausgeber von Blogspiele - Die ganze Welt der Spiele. Spiele so ziemlich alles was ich in die Finger bekommen egal ob analog oder digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.