Blood Bowl 2: Brutales Fantasy Football

Brett- und Rollenspielern ist „Blood Bowl“ schon lange ein Begriff. Über viele Jahre konnte man diese in einer Fantasywelt angesiedelte brutale American Football Variante als Table Top Strategiespiel aus dem Hause Games Workshop spielen und auch heute, wo das Spiel nicht mehr in den Läden erhältlich ist, hat „Blood Bowl“ noch viele Fans.

Vor einigen Jahren bekam „Blood Bowl“ bereits eine Umsetzung für die Xbox 360 spendiert und noch folgte auf der Xbox One der Nachfolger „Blood Bowl 2“.

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei „Blood Bowl“ um eine brutale Variante des American Football. In einer Partie „Blood Bowl“ stehen sich immer zwei Teams auf dem Rasen gegenüber und versuchen einen mit Spikes besetzen Football in die gegnerische Endzone zu bringen. So treten Zwerge zum Beispiel gegen Menschen an und mit fairen Mitteln wird selten gekämpft.

So viel zum groben Ablauf, will man nun „Blood Bowl 2“ spielen, muss man sich allerdings eines wissen. Auch wenn es im Spiel um Sport handelt, ist „Blood Bowl 2“ kein Sportspiel wie „Madden 16“. Anders als bei der Umsetzung des realen Footballs von EA Sports, wird in „Blood Bowl 2“ nämlich nicht in Echtzeit gespielt. Vielmehr ist „Blood Bowl 2“ Rundenstrategie, was daher rührt, dass das Brettspiel aus dem Warhammer Universum und der Table Top Welt stammt und man diesen Ursprung mit in die Konsolenumsetzung übernommen hat.

Doch was bietet nun das Spiel „Blood Bowl 2“? Zunächst einmal stehen den Spielern acht Völker aus dem Warhammer-Universum als Teams zur Verfügung. Zur Auswahl stehen Menschen, Orks, Zwerge, Skaven, Hoch- sowie Dunkelelfen, Bretonen und Chaos. Damit sind die wichtigsten Rassen abgedeckt und sowohl für Einsteiger als auch für Profis sollte da das richtige Team dabei sein.

Wichtiger als die reinenTeams sind natürlich die Spielmodi. Hier überzeugt „Blood Bowl 2“ zwar nicht mit Innovationen, bietet aber alles was ein Spiel dieser Art braucht. Die Kampagne bietet über viele Stunden Solospaß und führt zudem in den ersten Partien Anfänger nach und nach in das Regelwerk ein und wer lieber gegen menschliche Gegner spielt, kann dies gemeinsam an einem Monitor machen oder sich einer Onlineliga für bis zu 128 Teams anschließen. Auch einzelne Onlinepartien sind möglich und es ist sogar möglich live in andere Partien reinzuschauen, eine Option, die ich mir für alle aktuellen Sportspiele wünschen würde.

Was den Umfang angeht, kann „Blood Bowl 2“ wirklich überzeugen. Doch kann das Spiel auch auf dem Rasen punkten? Es kann! Zwar muss man sich daran gewöhnen, dass man bei „Blood Bowl 2“ keine ultrarealistische Grafik wie beim aktuellen „Madden“ erwarten, doch die comichafte Grafik von „Blood Bowl 2“ versprüht ihren eigenen Charme. Die Rassen sind allesamt schön animiert, wenn es auch Abzüge dafür gibt, dass es nicht sehr viele unterschiedliche Charaktermodelle gibt und auch die Bewegungen nicht sehr variantenreich sind,

Was das spielerische angeht, fängt „Blood Bowl 2“ den Charme der Table Top Vorlage gut ein. „Blood Bowl 2“ ist kein Echtzeitsportspiel, sondern ein rundenbasierten Strategiespiel, samt Würfelglückfaktor. Es kommt darauf an die richtigen Spielzüge zu planen, voraus zu denken, dem Gegner also immer einen Schritt voraus zu sein. Bei „Blood Bowl 2“ bekommt der Begriff Rasenschach, der sonst für American Football gilt, genau diese Bedeutung, auch wenn das „Blood Bowl 2“-Rasenschach brutaler ist als das Vorbild aus der realen Welt.

Ein Spaß bei „Blood Bowl 2“ ist es nämlich die Gegenspieler niederzuprügeln oder gar zu verletzen und zu töten. Dies klingt brutaler als es ist, verpackt das Spiel dies doch in die gleiche comichafte Grafik wie den Rest des Spiel und stellt diese Attacken auch nicht übermäßig brutal dar. „Blood Bowl 2“ nimmt diesen Aspekt auch nicht als Mittel zum Zweck, sondern adaptiert hier lediglich einen Regelbestandteil aus der Vorlage. Der Grund: dezimierte Gegner sind einfacher zu besiegen und bei „Blood Bowl 2“ gilt es sich auf jede mögliche Art und Weise einen Vorteil zu verschaffen.

Gerade wer bereits die Table Top Variante von „Blood Bowl 2“ bekommt mit der Konsolenumsetzung eine tolle Möglichkeit nun auch alleine zu Hause diese Fantasy Footballvariante zu spielen. Ob gegen den Computer oder gegen Onlinegegner, „Blood Bowl 2“ fängt das Spielgefühl des Vorlage gut ein. Und wenn doch mal „Blood Bowl“ begeisterter Besuch da ist und das klassische Strategiespiel nicht aufzufinden ist, kann man auch zu zweit an der Konsole gegeneinander antreten.

Und auch wer die Vorlage nicht kennt, sich aber auch nur einen Hauch für Fantasy und American Football interessiert, wird seine Freude an „Blood Bowl 2“ haben. Dafür sorgt das Spiel mit seiner gut erklärenden Kampagne. Reinschauen lohnt sich also!

Fakten:

Name: Blood Bowl 2
Entwickler: Cyanide Studios
Publisher: Focus Home Entertainment
Spieler: 1 – 2Spieler
Altersfreigabe: USK freigegeben ab 12 Jahren

Unsere Wertung:

Gnislew
Yelref
Schnaetty
hwe
kat
Loki
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Die Bildrechte für das Beitragsbild liegen bei Koch Media.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.