Häkchen dran

Vom englischen Eltern Magazin „Parents“ als „Best Toy 2015“ ausgezeichnet, halten die Bunchems was der Award verspricht und vor allem feste zusammen – sie haften buchstäblich wie Kletten aneinander. Ruckzuck entstehen aus den kleinen Kunststoffbällchen fabelhafte Wesen, schnelle Flitzer oder wilde Muster. Ganz gleich, ob nach Anleitung oder frei gebastelt: Die Kreationen haben Bestand, bis der Künstler sie wieder trennt und in ein neues Werk integriert.

Genial einfach beflügeln die patentierten Spin Master Klettbällchen die Fantasie und regen die Feinmotorik bei Kindern ab vier Jahren an. Ab Frühjahr 2016 sind die Bunchems in verschiedenen Sets erhältlich, unter anderem auch in einem praktischen Köfferchen für kreativen Klettspaß unterwegs. Spezielle „glow-in-the-dark-Bunchems“ lassen ab Herbst 2016 die Modelle im Dunkeln erstrahlen und eine batteriebetriebene „Alive“-Kugel als Korpus bringt Bewegung in die gebauten Kreationen.

Bastelspaß zu Hause oder auf der langen Autofahrt: Beim Zusammensetzen verrückter Dinge hat Langeweile keine Chance. „Sind wir etwa schon da?“,ertönt es entsetzt von der Rückbank. Keine Bange: Kunstwerk einfach einpacken und später weiter bauen.

Daten und Fakten:

  • Im Handel ab Frühjahr 2016
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • Unterschiedliche Sets und Themenpacks
  • UVP: ab ca. 9 Euro bis ca. 50 Euro

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.