Kleiner oder großer Lord?

Malerisch liegt Cornwall im Südwesten Englands und fasziniert mit prächtigen Schlössern, saftig-grünen Wiesen und Wäldern, sanften Hügeln und geheimnisvollen Mooren. Diese Landschaften nehmen die Spieler bei dem neuen Familienspiel „Cornwall“ von Schmidt Spiele nach und nach in Besitz. Allerdings – nicht jeder macht das auf die feine englische Art…

Zwei bis vier Spieler ab acht Jahren versuchen in dem spannenden Legespiel von Autor Johannes Schmidauer-König, Landschaften zu erschaffen. Idealerweise passen möglichst viele der angelegten Gebiete zusammen. Denn dann erhalten die Spieler Geld, das sie später wieder gewinnbringend einsetzen können. Auf den Plättchen befinden sich immer zwei bis drei verschiedene Landschaften. So entsteht nach und nach Cornwall – mit Mooren, Wäldern, Hügeln, Ortschaften und Wiesen. Wenn sich in einem Gebiet ein Cottage befindet oder es nicht mehr vergrößert werden kann, können am Ende eines Zuges Gebiete gewertet werden. Zunächst wird ermittelt, welcher Spieler dort die Mehrheit besitzt. Mit den erzielten Punkten geht’s auf der Wertungstafel voran. Gewertete Figuren wandern in einen Pub. Ist die Zeche (eine Münze) bezahlt, dürfen alle Spielfiguren der eigenen Farbe wieder ins Spielgeschehen zurückkehren.

Aber nicht alle spielen auf die feine englische Art: Durch geschicktes Platzieren der Landschaftsplättchen können andere Spieler zu einer Wertung gezwungen werden, bevor ihr Landgewinn zu groß wird. Manchmal ist es auch sinnvoll, eigene Gebiete durch Platzieren eines entsprechenden Plättchens frühzeitig zu werten. Dies tritt ein, wenn Spielfiguren benötigt werden oder die Gefahr besteht, dass Mitspieler die Mehrheit in diesem Gebiet übernehmen könnten. Nur Moorgebiete werden erst zum Schluss gewertet. Das Spielende ist erreicht, wenn alle Plättchen angelegt sind. Sieger in Cornwall ist, wer die meisten Punkte erringen konnte.

Johannes Schmidauer-König, Autor des preisgekrönten Spiels „Vienna“, hat mit „Cornwall“ erneut ein spannendes Familienspiel entwickelt. Taktisches Geschick und eine gehörige Portion Frechheit beim Sichern der eigenen Gebiete schaffen ein vergnügliches Spielerlebnis. „Cornwall“ kostet ca. 20 Euro. Weitere Informationen: www.schmidtspiele.de.

Die Bildrechte für das Beitragsbild liegen bei Schmidt Spiele.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.