„Schiffe versenken – Neu mit Flüchtlingsbooten“

Als „üble und verachtenswerte Geschmacklosigkeit ohnegleichen“ bewertet Axel Kaldenhoven, Geschäftsführer der Schmidt Spiele GmbH, eine aktuell auf Facebook gepostete Fotomontage, die das Kinderspiel „Schiffe versenken“ des Berliner Verlages mit vollbesetzten Flüchtlingsbooten in Verbindung bringt. Der Spielehersteller sieht in dieser Darstellung eine Volksverhetzung und plant entsprechende strafrechtliche Schritte. Parallel hierzu fordert Schmidt Spiele Facebook zur Löschung des betreffenden Beitrags auf.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.