„Augustus“ nominiert zum „Spiel des Jahres 2013“

Gestern wurden die Nominierungen des, ab 1979 jährlich vergebenen, Kritikerpreises „Spiel des Jahres“ bekannt gegeben. Das Spiel „Augustus“ aus dem Hurrican Verlag ist auf die Nominierungsliste gesetzt worden.

Der Asmodee Verlag vertreibt das Spiel im deutschen und österreichischen Raum. Paolo Mori ́s Spiel kann von 2-6 Spieler in ca. 30 Minuten gespielt werden. Die Altersempfehlung liegt bei 8 Jahren (UVP: 29,99 €).

Der Gewinner „Spiel des Jahres“ wird am 8. Juli in Berlin bekannt gegeben.

Begründung der Jury:

Augustus reichert das als Lotterie bekannte Bingo geschickt mit taktischen Elementen an und führt damit ein fast 100 Jahre altes Prinzip auf eine neue Ebene mit mehr Spieltiefe. Trotz der zusätzlichen Regeln behält das Spiel die Leichtigkeit und Kurzweil seines Vorbilds. Mehr noch: Augustus fesselt die Spieler, da sie stets gemeinsam erwartungsvoll dem nächsten aus dem Beutel gezogenen Plättchen entgegensehen – das garantiert Spannung für alle bis zum Schluss.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.