„Viva Gorilla“: Die Affen sind los

Die kleine Affen-Rasselbande im Dschungel ist außer Rand und Band. Die Kletterkünstler wirbeln durch die Lüfte, schwingen sich von Liane zu Liane, jagen von Baum zu Baum – und riskieren dabei so manchen Absturz. „Viva Gorilla“, schallt es all jenen Kindern beim actionreichen Legespiel von Piatnik entgegen, die als erste alle eigenen Affenkarten losgeworden sind.

Bei „Viva Gorilla“ wird der Spieltisch zum Dschungel. Noch mehr Platz haben die temperamentvollen Äffchen, wenn sie sich auf dem Boden ausbreiten können. Doch auch hier müssen vorher Grenzen für die Jagd durch die Bäume festgelegt werden, die nicht überschritten werden dürfen.

Dann geht es los mit der Toberei: Ein Affe darf jedoch nur an einen Spielkameraden gleicher Farbe andocken, wenn auch die Liane die gleiche Richtung vorgibt. Da Affen gerne einmal mit dem Kopf nach unten hängen, kann eine Karte auch verkehrt herumgelegt werden – eine Chance für eine Richtungsänderung. Die gelingt jedoch nicht immer: Manchmal stoßen die Affen an die Grenzen des Dschungels. Um das zu verhindern oder dem Spielverlauf eine günstigere Ausrichtung zu verleihen, kommen Aktionskarten zum Einsatz. Mit ihnen lassen sich die Farben der Affen oder die Richtungen der Lianen verändern. Der begehrte Joker kann sogar beides beeinflussen. Wer mit der neuen Farbe oder Richtung nicht einverstanden ist, kann erneut eine Aktionskarte ausspielen. Wer handlungsunfähig ist, weil keine seiner Karten auf der Hand zum Anlegen passen, muss vom verdeckten Stapel nachziehen.

„Viva Gorilla“ vereint auf geschickte Weise das bekannte Prinzip des Uno-Kartenspiels mit einer Anlegefunktion. Zusätzliche Spannung ins Spiel bringt die Tatsache, dass sich die Affen in einer „toten Ecke“ festsetzen oder mit ihren Karten an die Grenzen des Dschungels stoßen können. Natürlich geht es darum, möglichst schnell die eigenen Karten mit Äffchen in vier verschiedenen Farben und unterschiedlichen Lianenrichtungen oder Aktionsanweisungen los zu werden. Doch manchmal führt bei „Viva Gorilla“ eine strategisch kluge Vorgehensweise eher zum Sieg als temporeiches Ablegen.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.