Spieleklassiker „McMulti“ am 01. Dezember 2012 bei Pegasus Spiele erschienen

Unter Spielekennern ist „McMulti“ schon lange ein Klassiker, der sich vor bekannten Titeln wie „Monopoly“ oder „Cluedo“ nicht zu verstecken braucht. Rechtzeitig zum fünfundzwanzigjährigen Jubiläum 2013 der ersten deutschen Ausgabe bringt Pegasus Spiele jetzt eine überarbeitete und umgestaltete Neuauflage des Wirtschaftsspiels auf dem Markt. An ihr hatte James St. Laurent, der Autor der Originalausgabe, noch selbst mitgearbeitet. Das Spiel ist ab sofort ab Lager Friedberg verfügbar.

Als Vorsitzender eigener Ölgesellschaften versuchen die Spieler in „McMulti“ möglichst viel Geld zu scheffeln. Im Verlauf des Spiels fördern sie Rohöl, das sie zunächst in Benzin umwandeln müssen, um es danach zu einem möglichst guten Preis zu verkaufen. Den so erzielten Gewinn können sie wiederum in ihre Infrastruktur investieren und es entsteht ein Kreislauf, der immer effizienter arbeitet. Doch der bloße Kauf der durch rund 300 Miniaturen dargestellten Anlagen reicht nicht aus, es gilt auch noch, sie auf dem persönlichen Spielplan geschickt anzuordnen, da in jeder Spielrunde per Würfelwurf neu bestimmt wird, welche von ihnen für den Spieler nutzbar sind. Das ansonsten taktische Wirtschaftsspiel erhält so eine Glückskomponente, die den Spielverlauf auflockert und dafür sorgt, dass es keine universelle Erfolgsstrategie geben kann. Die sich häufig ändernde Wirtschaftslage, verschiedene Zufallsereignisse und nicht zuletzt die Mitspieler erschweren die Planung und machen „McMulti“ zu einem Klassiker, der nicht nur Monopoly-Fans begeistern wird und der immer wieder überraschende Wendungen zu bieten hat.

Jahrelang war der Spieleklassiker „McMulti“, der 1988 erstmalig in einer deutschen Ausgabe erschien, nur als antiquarische Rarität zu haben. Stronghold Games LLC, die „McMulti“ in den USA unter dem Namen „Crude: The Oil Game“ veröffentlichen, hatte den Autor James St. Laurent dort ausfindig gemacht. Er ließ es sich trotz Krankheit nicht nehmen, an der Entwicklung der neuen Ausgabe persönlich mitzuwirken. Leider hat James St. Laurent die Wiederveröffentlichung seines Spiels nicht mehr miterleben dürfen, da er 2011 im Alter von 71 Jahren verstorben ist. Sein Vermächtnis lebt in „McMulti“ weiter.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.