Pimp your Jet – Der Wettbewerb!

Jets wurde hier ja schon besprochen. Nun gibt es von Spieltrieb für alle Jet-Piloten und Pilotinnen einen Wettbewerb.

Die Jets brettern mittlerweile mir veritabler Geschwindigkeit durch die Wüsten der Welt und auf Messen und in Mails bekommt das Team von Spieltrieb immer wieder Anfragen, wie „Hättet ihr nicht auch eine Ausrüstung machen können, die dies und das macht?!“ oder „Ich habe da eine voll obercoole Idee für eine Ausrüstung! Könnte man die nicht vielleicht noch……?“

Naja, Jet-Freaks sind offensichtlich kreative Schrauber und es ist ja kein Jet so gut, dass man ihn nicht noch besser machen könnte.

Während der Entstehung des Spiels sind viele Ausrüstungen entwickelt und wieder auf den Schrottplatz expediert worden: „Zorgs“, „Schocksocken“, „Feinripp“, „Frau Immel“ und wie sie alle hießen.

Entweder, weil unsere Testgruppen fanden, sie seien zu kompliziert in der Anwendung, oder weil der Einsatz dieser Ausrüstung direkt ein gewonnenes (oder verlorenes) Rennen zur Folge gehabt hätte, oder weil die Ausrüstung einfach doof war.

Da die werte Jet-Spieler-Gemeinde also ebenso phantasievoll abends in trauter Runde beim Bier, wie gemein im Rennen ist, hier jetzt also die hochoffizöse Einladung zum Wettbewerb „Pimp your Jet“.

Wem immer eine verrückte Idee gekommen ist, wie man die Rennen in der Wüste noch fetziger machen kann, ist herzlich eingeladen, sich an die Werkbank zu stellen, um zu bohren, zu löten und zu schweißen. Die neuen Ausrüstungen sollen bis zur Spiel’12 in Essen produziert werden, für die grafische Gestaltung wird wieder Harald Lieske zuständig sein.

Was wird bewettbewerbt?

Gesucht werden vier neue Ausrüstungen: je eine blaue Navigationshilfe, eine grüne Ausstattung und ein roter Projektor. Die Farbe der vierten Ausrüstung lassen wir noch offen – ja nachdem, welche Vorschläge uns erreichen. (Vielleicht fällt ja auch jemand eine Ausrüstung ein, die eine vierte Farbe braucht…)

Zu den Anforderungen an die neuen Ausrüstungen:

  1. Die neue Ausrüstung muss sich in das jetzige Spiel einfügen – also: Projektoren mit dem Projektorlift abfeuern etc.
  2. Die neue Ausrüstung darf kein neues Spielmaterial außer Karten benötigen. Wenn allerdings z.B. Energiechips oder Schadenschips zweckentfremdet benutzt werden, wäre das völlig in Ordnung.
  3. Die neue Ausrüstung darf nicht mehr als 4 Energiepunkte verbrauchen.
  4. Die Beschreibung von Einsatz und Wirkung muss in das Textfeld der Karte passen.
  5. Eine griffige Bezeichnung der neuen Ausrüstung wäre toll.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen dürfen alle Menschen, die Jets spielen können und leidensfähig genug sind, es auch zu tun.

Die Einladung zum Wettbewerb beginnt mit dem heutigen Tage. Der Wettbewerb selbst startet aber erst, wenn sich mindestens 30 Leute angemeldet haben – einfach eine kurze E-Mail an kontakt@spieltriebgbr.de reicht. Der Wettbewerb endet am 1.9.2012 – das gibt Spieltrieb noch Zeit, die neuen Ausrüstungen bis zur Messe in Essen zu produzieren.

Die Anmeldung verpflichtet natürlich zu gar nichts – noch nicht mal dazu, einen Ausrüstungsvorschlag einzusenden. Und selbstverständlich werden Daten von Teilnehmern nicht gespeichert, an Dritte weitergegeben oder sonst einen Unfug damit angestellt.

Gewinner

Unter allen Einsendern neuer Ausrüstung wird Spieltrieb einen ersten, einen zweiten, einen dritten und einen vierten Gewinner ermitteln – je nachdem, welche Ausrüstung Spieltrieb am Tollsten findet. Sollte Spieltrieb dramatische Schwierigkeiten bei der Kürung des Siegers bekommen, weil jede Einsendung einen Preis verdient hätte (wird vermutlich so sein….), dann behält Spieltrieb sich vor, die Sieger öffentlich ermitteln zu lassen. Über Facebook oder so.

Gewinne

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas – und da Spieltrieb Vorschläge für 4 Karten suchen gibt es auch 4 Preise:

  • Der erste Platz erhält – ganz nach Wunsch des Gewinners – entweder ein ganz persönliches Spiel entwickelt und als Prototyp inkl. Spielanleitung von uns gebaut, oder Spieltrieb-Spiele nach Wunsch im Wert von 250,- € (Auf Grundlage des VK-Preises)
  • Für den zweiten Sieger gibt es Spieltrieb-Spiele im Wert von 150,- €
  • Die Gewinner auf dem 3. und 4. Platz dürfen sich jeweils Spieltrieb-Spiele im Wert von 100,- € aussuchen

Nutzungs- und Verwertungsrechte

Gleichwohl erhält Spieltrieb von den Siegern des Wettbewerbs die Nutzungsrechte an den Einsendungen für diese einmalige Jets-Erweiterung. Sollten wir über die erste limitierte Auflage eine weitere Auflage produzieren, in der diese Ausrüstungen drin sein sollen, dann setzt sich Spieltrieb mit den Erfindern/Entwicklern/Autoren betreffs eines Honorars zusammen.

Alle nicht im Wettbewerb siegreichen Einsendungen gehen an die Autoren zurück. Auch damit treibt Spieltrieb keinen Unfug.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.