Full House Poker – Lass die Avatare pokern

Nicht nur im Fernsehen und auf dem PC wird Poker gespielt. Auch auf der XBOX 360. Zwar gab es auf der XBOX 360 schon einige Pokerspiele als Vollpreistitel oder XBOX Live Arcade Spiele, doch mit „Full House Poker“ kommt nun das erste Pokerspiel, bei dem die eigenen Avatare am Spieltisch Platz nehmen.

Ob nun alleine gegen den Computer oder online gegen andere menschliche Gegner, bis „Full House Poker“ langweilig wird, vergeht eine ganze Weile. Und dies hat mehrere Gründe. Zum einen spielt der Computer wirklich gut. Er blufft, platziert seine Einsätze realistisch und steigt aus, wenn seine Hand zu schlecht ist. So hat man schon im Einzelspielermodus nie das Gefühl gegen einen dummen Computer zu spielen, sondern gegen gleichberechtige Mitspieler. Gesteigert wird das Spielgefühl allerdings dennoch durch eine Onlinepartie „Full House Poker“. Alleine zu wissen, dass man nun gegen echte Menschen spielt erhöht den Reiz und es macht einfach Spaß, wenn man dann doch mal gegen andere Gegner spielen kann, außer den immer gleichen KI-Figuren.

Damit Abwechslung in den Texas Hold’em Runden herrscht, haben die Entwickler diverse Einstellungsmöglichkeiten und Spielmodi programmiert. So kann man On- und Offline mit bis zu 10 Spielern an einem Tisch spielen, wobei man sich immer wieder neu „einkaufen“ kann, wenn die eigenen Chips aufgebraucht sind. Wer lieber in einer Wettkampfumgebung pokern möchte, der spielt einfach ein Turnier. Bis zu 30 Spieler können hier an einem On- oder Offline Turnier teilnehmen.

Nur Offline kann man Heads Up spielen. Also eins gegen eins. In diesem Modus spielt man gegen einen der Computergegner und versucht diesen zu besiegen. Je weiter man in diesem Modus voranschreitet umso fordernder werden die Gegner.

Auch ein reiner Onlinemodus wurde „Full House Poker“ spendiert: Texas Heat. Hier finden spezielle Onlineturniere statt, bei den deutlich mehr als 30 Personen teilnehmen können. Neben dem Zweck seinen Chipcount zu erhöhen sind diese Turniere auch eine gute Möglichkeit um Erfahrungspunkte zu sammeln.

Womit wir dann auch schon beim nächsten Thema sind. Nicht nur im Texas Heat Modus, sondern in allen Spielmodis sammelt man Erfahrungspunkte. Ob durch cleveres bieten oder gewonnen Hände, es gibt viele Wege Erfahrungspunke zu gewinnen. Und wie man es aus Rollenspielen kennt, steigt man eine Stufe auf, wenn man eine gewisse Anzahl an Erfahrungspunkten gesammelt hat. Und natürlich benötigt man für jede Stufe mehr Erfahrungspunkte. Ein solcher Aufstieg bringt dabei Belohnungen mit sich. Ob nun neue Kostüme, neue Tische oder Kartentricks, jeder Aufstieg wird belohnt.

Insgesamt ist „Full House Poker“ ein gelungenes Pokerspiel geworden. Mag man Poker, sind die 800 Microsoft Points bei diesem Spiel wirklich gut investiert und man bekommt ein Spiel, das viele Stunden Spaß macht. Wer noch kein Pokerspiel auf seiner XBOX 360 hat, sollte sich diesen Titel downloaden.

Infos:

  • Name: Full House Poker
  • Entwickler: Krome Studios
  • Publisher: Microsoft Game Studios
  • Spieler: 1 Spieler
  • Altersfreigabe: USK freigegeben ab 0 Jahren

Unsere Wertung:

Gnislew
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.