World Invasion: Battle Los Angeles – Mitten drin im Alien-Krieg

Am Donnerstag startete „World Invasion: Battle Los Angeles“ in den deutschen Kinos. Bereits vor einigen Wochen hat KONAMI allerdings bereits ein Spiel zum Film auf XBOX Live Arcade veröffentlicht. In dem gleichnamigen Ego-Shooter, darf man dabei die Story des Films nach – oder wenn man das Spiel vor Kinostart bereits gespielt hat vor – spielen.

In nett animierten Comicsequenzen erzählt „World Invasion: Battle Los Angeles“ die Geschichte des Spiels, wobei diese Sequenzen zusätzlich als kleines Briefing für die Missionen dienen. Die Missionen selber präsentieren sich dabei in ordentlicher Grafik, die es durchaus mit Titel aufnehmen kann, die als „boxed game“ in den Händlerregalen stehen. Die Umgebungsgrafik ist dabei detailiert und fängt die Entzeitstimmung gut ein. Die genretypischen Feuergefechte kommen dabei gut zur Geltung, es stört einzig ein wenig, dass die Gegner auf die man trifft etwa abwechslungsarm sind. Da dies im Film allerdings auch nicht anders ist und man auch im Kino nur „normale“ außerirdische Invasoren, schwer bewaffnete Invasoren und Flugdrohnen sieht, kann man dies dem Spiel nicht wirklich zum Vorwurf machen.

Ganz ohne Minuspunkte kommt „World Invasion: Battle Los Angeles“ aber dennoch nicht aus. Das Spiel macht zwar Spiel ist allerdings etwas kurz. Länger als 3 Stunden spielt man an dem Titel leider nicht. Auch ist das Belohnungssystem von „World Invasion: Battle Los Angeles“ nicht perfekt gelöst. Wo andere Spiele den Spieler nach dem durchspielen gleich mit den Achievements für die niedrigeren Schwiergkeitsgrade belohnt, erfordert „World Invasion: Battle Los Angeles“ ganze drei Durchläufe um an die Achievements zu gelangen. Durch den doch eher niedrigen Wiederspielwert, ist dies für Spieler, die gerne auf dem schwersten Schwierigkeitsgrad spielen und gerne die Belohnungen sammeln, ein klarer Minuspunkt.

Insgesamt muss man sagen, dass Shooter-Freunde für 800 Microsoft Points einen ordentliches, wenn auch etwas kurz geratenes Spiel erhalten. Ein wenig spoilert „World Invasion: Battle Los Angeles“ zwar die Geschichte des Films, aber dies ist nicht weiter schlimm. Wer über die Schwächen hinwegsehen kann, kann aber einen Blick riskieren!

Infos:

  • Name: „World Invasion: Battle Los Angeles“
  • Entwickler: Saber Interactive
  • Publisher: Konami
  • Spieler: 1 Spieler
  • Altersfreigabe: USK freigegeben ab 16 Jahren

Unsere Wertung:

Gnislew
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.