Marvel Super Heroes 3D – Minispiele in der dritten Dimension

3D liegt voll im Trend und mit passendem 3D-Fernseher und den dazugehörigen Brillen erobert 3D-Gaming auf der Playstation 3 die Wohnzimmer. Doch auch auf der Wii ist spielen in 3D möglich. Hier zwar nicht mit der modernen Technik, sondern mit der „altmodischen“ blau-roten Brille, doch bekommt man diese beim Spiel „Marvel Super Heroes 3D“ dafür im schicken Superheldendesign.

Doch so schick die 3D-Brillen auch sind, das Spiel selbst ist nur Mittelmaß. In einfachen als Reaktionstest verpackten Minispielen versuchen die ein bis vier Spieler gegen den Grandmaster und seine Schicksalswand zu bestehen. Lichtblock dabei, je nachdem welchen Held man spielt, muss man typische Heldenbewegungen ausführen. Als Spider-Man schwingt man so zum Beispiel durch die einzelnen Minispielrunden und spinnt die Gegner durch das auswerfen von Spinnennetzen ein.

Ist das Spiel an sich nicht gerade komplex, kommt zwischen den einzelnen Spielrunden eine kleine strategische Komponente hinzu, die „Marvel Super Heroes 3D“ ein wenig aufwertet. Um eine Partie gegen den Grandmaster zu gewinnen, müssen die Superhelden einen kolossalen Dom in der Mitte des virtuellen Spielbretts zerstören. Durch geschickte Platzierung der Helden auf dem Spielplan, können die Helden dabei mehr Schaden ausrichten und so wollen die Bewegungen geplant sein. Auch eine Schicksalswand, die sich über den Spielplan bewegt sorgt dafür, dass über die Bewegungen nachgedacht wird. Dieser sollten die Superhelden nämlich tunlichst aus dem Weg gehen.

Wo „Marvel Super Heroes 3D“ im spielerischen Bereich nicht komplett überzeugen kann, gibt es bei der technischen Umsetzung wenig zu meckern. Vor allem der 3D-Modus ist mehr als nur eine technische Spielerei. In den Minispielen vermittelt dieser nämlich eine wirkliche räumliche Tiefe, wenn auch die Farben im 3D-Modus etwas blass wirken. „Fliegt“ man zum Beispiel mit Spiderman durch eine Schlucht kann man dies zwar auch in einem 2D-Modus erleben, im 3D Modus wirkt das ganze dabei allerdings deutlich intensiver.

Insgesamt ist die grafische Umsetzung von „Marvel Super Heroes 3D“ recht gut gelungen. Die Charaktermodelle der Superhelden sind schön animiert und dadurch, dass die „Geschichte“ im Stil eines Comics erzählt wird, versprüht das Spiel einen ganz besonderen Charme, der zum Setting passt.

„Marvel Super Heroes 3D“ ist aus meiner Sicht ein nettes Spiel. Vor allem jüngere Wii-Spieler werden mit dem recht einfachen Spielprinzip ihre Freude haben und bekommen mit „Marvel Super Heroes 3D“ einen guten Einstieg in die Welt der Marvel Superhelden präsentiert. 3D sei Dank, rückt das wenig fordernde Spielprinzip ein wenig in den Hintergrund und so dürfen Freunde von Iron Man und Co. einen Blick riskieren.

Infos:

  • Name: Marvel Super Heroes 3D
  • Entwickler: Neko Entertainment
  • Publisher: Bigben
  • Spieler: 1 – 4 Spieler
  • Altersfreigabe: USK freigegeben ab 6 Jahren

Unsere Wertung:

Gnislew
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.