gamescom: Mein letzter Tag

Nun ist auch mein letzter Tag auf der gamescom zu Ende. Und auch der Messefreitag hat einige interessante Dinge mit sich gebracht. Erneut war es sehr voll, doch mit guter Laune kann man fast alles überstehen. Und natürlich dank der netten beiden Tassimo-Damen, die mich die letzten drei Tage so nett mit Gratiskaffee versorgt haben! Vielen Dank dafür.

Nun aber zu den Spielen. Im Business Center konnte ich mir heute We Sing Vol. 2 ansehen. We Sing ist ein Karaokespiel für die Wii. Ähnlich wie in Singstar oder Lips gilt es die richtigen Töne zu treffen und einfach nur Spaß zu haben. Sogar ein Gesangstraining wurde We Sing Vol. 2 spendiert. Und noch ein weiteres We Sing Spiel habe ich mir angesehen. Das im Oktober erscheinende We Sing Robbie Williams. Dieser Ableger der „We Sing“-Reihe bietet ein rundum Paket für Robbie Williams Fans, mit seinen Musikvideos, Bildergalerie und einem Gesangsunterricht, in dem Robbie persönlich die Erklärungen vorliest. Das Spiel wird sowohl für We Sing Fans, als auch für Robbie Williams Fans ein Muss.

Am späten Nachmittag hatte ich dann die Chance mir bei Frogster Tera anzuschauen. Tera ist ein MMO, dass vieles anders macht als andere MMO’s, in vielen Bereichen aber auch klassische MMO-Kost bietet. Das Spiel sieht fantastisch aus und wenn es 2011 erscheint, werde ich wohl einen Blick riskieren. Dadurch, dass es nicht nur die klassischen Fantasyrassen gibt und mit den interessanten Ansätzen in den Bereichen soziale Interaktion und Kampf, könnte es Tera schaffen den ein oder anderen Spieler von etablierten MMO’s zu Tera zu locken.

Ansonsten bin ich heute ein wenig mit meinem Bruder durch die vollen Messehallen geschlendert und habe mir einen entspannten Tag gemacht. Und das obwohl es voll war. Wie einleitend geschrieben, mit guter Laune kann man halt überall Spaß haben.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.