Rosenkönig – Rosenkrieg

Die „Spiele für 2“-Reihe aus dem Kosmos-Verlag ist eine der wenigen Spielereihen, bei denen mal auf der Suche bei Spielen für zwei fast immer blind zugreifen kann. Eines der Spiele aus dieser Reihe ist „Rosenkönig“ in dem sich zwei Adelshäuser gegenüber stehen!

Macht in Neun mal Neun

Ziel von „Rosenkönig“ ist es auf einem neun mal neun Felder großen Feld eine möglichst große zusammenhängende Fläche mit eigenen Steinen zu ergattern. Hierzu bewegt man über Aktionskarten einen neutralen Königstein in die auf der Karte angegebene Richtung und zwar genau so viele Felder, wie ebenfalls auf der Karte angegeben sind. Dabei darf man mit dem Königstein immer nur auf einem freien Feld landen. Mit einer Ausnahme: jeder Spieler hat drei Heldenkarten zur Verfügung, mit denen er auf einem bereis besetzten Feld landen darf und die dort platzierte Figur (im Normalfall die des Gegners) vom Feld nehmen darf.

Mehr Strategie als man denkt

Was auf den ersten Blick wie ein einfaches, vom Glück geprägtes Legespiel aussieht, entpuppt sich auf den zweiten Blick als interessantes Strategiespiel. Dadurch, dass die beiden Spieler jederzeit zwischen fünf verschieden Zugkarten wählen können, kann man die eigenen Züge immer recht gut vorausplanen. Natürlich gibt es immer mal wieder Situationen, bei denen man auch mit seinen fünf Karten wenig sinnvolles anstellen kann, doch ist dies eher die Ausnahme.

In jedem Fall ist „Rosenkönig“ ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Spieler haben jederzeit die selben Aktionsmöglichkeiten und verfolgen im Prinzip das selbe Ziel. Und gerade deswegen ist es wichtig jeden seiner Züge gut vorauszuplanen um so dem Gegner einen Schritt voraus zu sein. Diese Vorausplanung wird dadurch begünstigt, dass die spielbaren Aktionskarten jeweils offen vor den Spielern ausliegen und man so durchaus auch ein Feld besetzen kann, welches der Gegner gerne in seinem nächsten Zug gerne eingenommen hätte.

Einfach einfach!

Mit „Rosenkönig“ positioniert sich ein tolles Zweispielerspiel auf dem Markt, welches mit einer einfachen Spielmechanik für viel Spielspaß sorgt. Wirkt das Spiel auf den ersten Blick wie ein einfaches Glücksspiel, entfaltet es nach und nach seine strategischen Kniffe und wird so mit wachsender Erfahrung immer mehr zu einer Herausforderung. Gerade im Duell zweier Erfahrener Spieler kommt es vor, dass die zusammenhängenden Flächen am Ende nicht gerade groß sind, da man sich darauf konzentriert dem Gegner seine Flächen zu zerstören.

Wer auch mal zu zweit ein forderndes Strategiespiel spielen möchte ist bei „Rosenkönig“ genau richtig!

Factsheet:

Name: Rosenkönig
Autor: Dirk Henn
Verlag: Kosmos
Jahr: 1999
Genre: Gesellschaftsspiel
Spieler: 2 Spieler
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Alter: ab 10 Jahren

Unsere Wertung:

Gnislew
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.