Satirisch puzzlen mit Haderer

Wenn der Amtsschimmel wiehert, sich die „Großkopferten“ über die Sorgen der kleinen Leute hinwegsetzen oder die Scheinheiligkeit der Politik entlarvt wird, bringt er dies mit scharfer Feder auf´s Papier: Der österreichische Karikaturrist Gerhard Haderer legt seit 20 Jahren die Finger in die Wunden der gesellschaftlichen Realität. Fünf seiner bekanntesten Zeichnungen gibt es jetzt auch in Deutschland als Puzzle, herausgegeben von der Spielemanufaktur Piatnik.

Puzzelnd auf den Spuren des „Stern-“ und „Titanic-Karikaturisten“: Das ist ein bissiges Vergnügen für all jene, die ebenso wie Haderer ein Auge für die vielen kleinen Lächerlichkeiten, Stolperfallen und Irrtümer des Alltags besitzen. Beim Zusammensetzen der 1000 Teile eröffnen sich die spöttischen Botschaften des malenden Satirikers besonders gut. Ein Haderer-Puzzle stellt außerdem ein Geschenk für all jene dar, die den Alltag in der deutschen Bürokratie („Amtsweg“ und „Letzter Stempel“), die Sprachlosigkeit der neuen Medien („Einer ohne Handy“), die Schönwetterparolen der Politik („think positive“) und Zeiten großer Gefühle („Mai“) kritisch reflektieren.

(c)Text: Dieterle + Partner

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.