Mit Prinzessin Lillifee zaubern, tanzen und Delfin trainieren

Neuer Feenspaß bei Tivola: „Prinzessin Lillifee: Meine liebsten Freunde“ für Nintendo DS / Bereits dritter Teil in der Reihe / Mit neuen Feengeheimnissen zum Sammeln und Tauschen / Wegen durchgängiger Sprachausgabe keine Lesekenntnisse erforderlich / Ab 20.08.2009 im Handel

Herzlich willkommen im Feenschlossgarten von Prinzessin Lillifee! Mit „Prinzessin Lillifee: Meine liebsten Freunde“ für Nintendo DS veröffentlicht Tivola bereits den dritten Teil der Reihe. Mädchen ab vier Jahren verwandeln ihren Nintendo DS-Touchpen in einen Zauberstab und erkunden die Welt der kleinen Prinzessin. Dabei geht es kreuz und quer in jede beliebige Richtung. Überall schimmert und blinkt es. Hat die Spielerin eine Überraschung entdeckt, genügt eine Berührung des Bildschirms und der Spielspaß beginnt. In „Prinzessin Lillifee: Meine liebsten Freunde“ lernt die Spielerin Zaubersprüche, tanzt mit Pupsi den Feentanz, bringt Delfin Crissy tolle Tricks bei oder fotografiert Prinzessin Lillifees Freunde. Aufgrund der durchgängigen Sprachausgabe haben auch Nichtleserinnen jede Menge Spaß.

Mit Prinzessin Lillifees Freunden zaubern, tanzen oder singen

Gemeinsam mit ihren Freunden Pupsi, Henri und Iwan stattet Prinzessin Lillifee Zauberer Flavio und der Schmetterlingsfee Bella einen Besuch ab. In der Zauberkräuterstube des Magiers stellt die Spielerin verschiedene Mixturen her. Mit Zaubertrank und Spruch „Zaubersalz und Sternenlicht, was nun passiert, das weiß man nicht!“ wächst dem Igel Iwan plötzlich ein langer Bart. Auch Hase Henri staut nicht schlecht über seine meterlangen Hasenohren. Außerdem fordert Bella die Spielerin zu einem Schmetterlingswettfliegen in ihrem Zaubergarten heraus. Nur so gelangt sie in einen weiteren Teil des Gartens. Dabei erschweren viele Hindernisse den Weg. Wer als Erster das Ziel erreicht, gewinnt das Spiel. Lust auf ein bisschen Musik? Prinzessin Lillifee hat sich mit Schwein Pupsi in einer Tanzschule verabredet. Gemeinsam studieren sie tolle Choreografien ein, damit sie diese vor einem großen Publikum aufführen können. Um das Tanzbein im richtigen Takt zu schwingen, tippt die Spielerin auf bestimmte Symbole, die sich von oben nach unten bewegen. Je mehr Symbole sie trifft, desto schneller kommen neue hinzu. Auch Singen sorgt für jede Menge gute Laune. Aus diesem Grund stimmen Prinzesssin Lillifees Freunde zu verschiedenen Rhythmen lustige Melodien an. Die Spielerin kann die Lieder sogar aufnehmen und über die Feengeheimnisse an ihre Freundinnen verschicken.

Geheimnisvolle Insel erkunden und mit Delfin Crissy spielen

In der Mitte eines Sees befindet sich eine rätselhafte Insel. Was es hier wohl zu entdecken gibt? Um auf diese zu gelangen, reitet Prinzessin Lillifee auf dem Rücken der Schildkröte Sutra. Aber Vorsicht vor Hindernissen: Mit dem Nintendo DS-Touchpen weicht die Spielerin Flaschen oder Holzbrettern aus. Indem sie in das Mikrofon pustet, lässt sie störende Seerosen zur Seite treiben. Gelingt es ihr zudem, möglichst viele Blumen zu sammeln, bekommt sie eine schöne Blumenkette geschenkt. Auf der Insel angekommen, wartet bereits Delfin Crissy auf die Spielerin. Dieser möchte viele neue Tricks lernen. Um ihn durch einen Reifen springen oder eine Pirouette aufführen zu lassen, zeichnet sie das entsprechende Symbol in einer Muschel nach. Damit das Training noch mehr Spaß macht, fordert Crissy die Feenprinzessin zu einer Partie Wasservolleyball heraus. Aufschlag, Prinzessin Lillifee!

Foto-Shooting, Fehlersuche, Puzzle und Gartenpflege

Das wird ein tolles Foto! Die Spielerin übernimmt die Rolle einer Fotografin und stellt das Set zusammen: Hintergrund, Model und Accessoires. Um die Kamera auszulösen, ruft die Spielerin laut „Käsekuchen“ in das Mikrofon. Gute Aufnahmen speichert sie in ihren Feengeheimnissen ab. In dem Spiel „Fehlersuche“ lassen sich in zwei gleich aussehenden Bildern kleine Unterschiede entdecken. Je besser die Spielerin, desto mehr Fehler verstecken sich in den Bildern. Auch im Puzzle-Spiel sind Adleraugen gefragt. Welche Teile passen in welche Lücke? Per Nintendo DS-Touchpen zieht die Spielerin die Teile an die passende Stelle. Auch hier gilt: Je mehr Puzzleteile sie richtig einsetzen kann, desto schwieriger werden die neuen Motive. Magisch geht es in Flavios Zaubergarten zu. Hier reist Prinzessin Lillifee im Handumdrehen durch alle Jahreszeiten. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – die Spielerin sät und gießt wunderschöne Blumen und findet außerdem so manche Überraschung.

Prinzessin Lillifee © Coppenrath Verlag GmbH & Co. KG, Münster. Nach den Kinderbüchern von Monika Finsterbusch.

Kurzinfos:

  • Konsolenspiel für Nintendo DSTM
  • Ab vier Jahren
  • Preis: 39,99 €
  • In Deutsch und Englisch
  • Ab 20. August 2009 im Handel erhältlich

(c)Text: Tivola

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.