Arkanoid DS – Arkanoid für die nächste Generation

Ob es nun „Breakout“ heißt oder „Arkanoid“, das Spielprinzip ist immer das Selbe. Ein Ball muss mit einem von links nach rechts beweglichen Paddle am unteren Rand des Bildschirm im Spiel gehalten werden und dabei müssen Steine abgeräumt werden. Wenn alle Steine weg sind, ist ein Level geschafft. Power-Ups machen die Aufgabe dabei leichter oder erschweren diese.

Paddle und Stylus

Dieses simple Spielprinzip, dass in der Hochzeit der Heimcomputer die Jugendlichen stundenlang an den Bildschirm gefesselt hat, kehrt nun auf Nintendos Handheld, den Nintendo DS zurück. Natürlich mit angepasster Steuerung, die alle Vorteile des Nintendo DS berücksichtigt. Das lebenswichtige Paddle wird bei „Arkanoid DS“ nicht mehr wie früher mit Maus oder Tastatur gesteuert, sondern ganz stylisch mit dem Stylus. Zugegeben, diese neue Art der Steuerung mag innovativ sein, doch leider versperrt man sich mit dieser Steuerung manchmal den Blick auf das Geschehen, wodurch mancher Ball unnötiger Weise verloren geht. Gut, dass man sein Paddle auch klassisch mit dem Steuerkreuz über den Screen bewegen darf.

Aufgemotztes Retrofeeling

Dank der Möglichkeit „Arkanoid DS“ mit dem Steuerkreuz zu spielen, kommt bei diesem DS-Titel sogar richtig Spielspaß auf. Wer bereits auf dem C64 oder dem AMIGA eine Episode von „Arkanoid“ gespielt hat, für den kommt bei „Arkanoid DS“ richtiges Retrofeeling auf. Und das stundenlang. Denn „Arkanoid DS“ hat immerhin 140 Levels zu bieten. Somit bleibt also genug Zeit, die gelungene Musik und die typischen Paddle-Upgrades zu genießen und zu testen.

Auch Neulinge finden sich zurecht

Doch nicht nur Retrofans dürfen einen Blick auf „Arkanoid DS“ riskieren. Auch wer noch nie eine der unzähligen „Breakout“-Varianten gespielt hat, wird mit „Arkanoid DS“ glücklich, denn in dieses Spiel findet man sich wirklich schnell hinein. Das einfache Spielprinzip erlaubt einen schnellen Einstieg für jedermann und auch die Funktionen der verschiedenen Paddle-Upgrades hat man schnell begriffen.

Solider Titel

Unter dem Strich ist „Arkanoid DS“ eine lohnenswerte Version eines altbekannten Spielprinzips. Mit ordentlicher Grafik und hörbarem Sound darf man sich durch die 140 Level des Titels spielen und kann dank Speichermöglichkeit den Titel auch in kleinen Happen genießen. Damit ist „Arkanoid DS“ ein guter Titel für die Bahnfahrt zur Schule oder die etwas längere Sitzung auf dem stillen Örtchen. Wer für die Spielmechanik von „Arkanoid DS“ etwas übrig hat, macht mit diesem Titel nichts verkehrt.

Factsheet:

Name: Arkanoid DS
Publisher: Koch Media
Entwickler: Square Enix
Spieler: 1- 4 Spieler
Altersfreigabe: USK freigegeben ohne Altersbeschränkung

Unsere Wertung:

Gnislew
Durchschnitt:

Leserwertung
[Total: 0]

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.