Online macht Wii noch mehr Spaß

Wii Speak, Voice Chat und viele weitere Features eröffnen neue Formen der Kommunikation

Ein fröhliches Schwätzchen unter Freunden, gemeinsam spielen, einkaufen und sich informieren – all das und mehr ermöglicht Wii bequem vom Sofa aus. Das Wii Speak-Mikrofon und die Voice Chat-Funktion sind nur die neuesten kommunikativen Features von
Nintendos Heimkonsole. Dazu kommen die Nintendo Wi-Fi Connection, der Text-Chat so wie WiiConnect24 und viele weiteren Online-Funktionen. Aber was steckt eigentlich genau hinter diesen Begriffen? Das lässt sich besonders gut am Beispiel von Animal Crossing: Let’s Go to the City erklären. Der heute erscheinende Titel nutzt als erstes Videospiel das neue Wii Speak-Mikrofon, das es ermöglicht, nun auch online miteinander zu sprechen. Dabei zeigt sich: Auch im Internet gilt der Grundsatz „Geteilter Spielspaß ist doppelter Spielspaß“.

Nintendo Wi-Fi Connection

Als Türöffner zur vielseitigen Online-Welt dient den Wii-Spielern die Nintendo Wi-Fi Connection. Um die Verbindung mit dem kostenlosen Service herzustellen, benötigen sie außer der Konsole nur ein Wi-Fi-fähiges Spiel und einen Breitband-Internetzugang über WLAN oder LAN. Dann steht dem gemeinsamen Spielspaß mit Nutzern aus aller Welt nichts mehr im Wege. Und natürlich auch nicht der Nutzung aller anderen Online-Funktionen, etwa der Informations- und Shopping-Angebote über verschiedene Wii-Kanäle.

In Animal Crossing: Let’s Go to the City können die Spieler z.B. die virtuelle Stadt eines Freundes besuchen, sich mit ihm und seinen Mitbewohnern unterhalten, einkaufen, Früchte sammeln und vieles mehr. Alle Gegenstände, die sie in einer fremden Stadt erwerben, können sie selbstverständlich ins eigene virtuelle Heim mitnehmen.

Wii Speak, Voice Chat und Text-Chat

Eine neue, intensive Art zu spielen und zu kommunizieren erleben die Fans von Animal Crossing: Let’s Go to the City dank des neuen Wii Speak-Mikrofons. Sie verbinden das separat erhältliche Zubehör einfach über den USB-Anschluss mit ihrer Wii, wählen im Bildschirmmenü die Voice Chat-Funktion aus und können nun mit allen Wii-Spielern aus ihrer Freundesliste sprechen, die ebenfalls über Wii Speak verfügen. Mehr noch: Das Mikrofon überträgt alles was im Raum gesprochen wird, so dass sich ganze Cliquen online zum gemeinschaftlichen Spiel treffen können. Wer beim Gespräch unbelauscht bleiben möchte, kann natürlich auch einen Kopfhörer benutzen. Ob die eigene Voice Chat-Funktion oder die von Freunden aktiviert ist, wird durch Symbole auf dem Bildschirm angezeigt.
Wer selbst kein Wii Speak-Mikrofon besitzt, kann seinen Freunden wenigstens zuhören – indem er die Voice Chat-Funktion auf „Ein“ stellt. Außerdem kann er natürlich den normalen Text-Chat nutzen. Dazu wählen die Wii-Spieler auf dem Bildschirm das Tastatur-Symbol und können dann mit der Eingabetaste der Wii Remote aus Buchstaben, Zahlen und Emotions-Symbolen schriftliche Nachrichten an ihre Freunde zusammenstellen.

Freundescodes

Auf dem Bildschirm werden die Wii-Spieler von selbst gestalteten Figuren, den so genannten Miis repräsentiert. In Animal Crossing: Let’s Go to the City können sie auch in die Rollen putziger Avatare schlüpfen, deren Outfit sie ganz nach eigenem Geschmack bestimmen dürfen. Woher aber weiß man, wer wirklich hinter einem der Avatare steckt? Sicherheit und zuverlässiger Schutz gegen unerwünschte, anonyme Kontaktversuche werden bei Nintendo ganz groß geschrieben. Darum stellen Freundescodes sicher, dass über die Wi-Fi Connection nur solche Spieler miteinander in Kontakt treten können, die sich persönlich kennen. Jeder einzelnen Nintendo-Konsole und jedem einzelnen Spiel ist ein spezifischer numerischer Freundescode zugeordnet. Erst wenn die Spieler ihre jeweiligen Codes auf anderem Wege als über die Nintendo Wi-Fi Connection – z.B. telefonisch oder per E-Mail – ausgetauscht und sich gegenseitig in ihren Freundeslisten registriert haben, können sie sich online erkennen, kommunizieren und gemeinsam spielen. In Animal Crossing: Let’s Go to the City lassen sich so u.a. die Möglichkeiten von WiiConnect24 nutzen.

WiiConnect24

Bei WiiConnect24 handelt es sich um eine Zusatzfunktion der Nintendo Wi-Fi Connection die es Wii ermöglicht, bei niedrigem Stromverbrauch auch im Standby-Modus dauerhaft online zu bleiben. So können die Spieler jederzeit Nachrichten von Freunden abrufen oder z.B. aktualisierte Informationen des Wetter- und des Nachrichtenkanals der Wii empfangen. In Animal Crossing: Let’s Go to the City eröffnet das den Spielern jede Menge kommunikativer Möglichkeiten. Sie können zum Beispiel Briefe und Gegenstände an ihre Freunde schicken – oder von ihnen empfangen. In einem Auktionshaus können sie virtuelle Möbel, Kleider oder Accessoires ersteigern oder eigene Besitztümer anbieten.

WiiConnect24 sorgt immer wieder für nette Überraschungen, etwa wenn der Spieler morgens eine Katalogbestellung in seinem Briefkasten findet. Oder wenn er feststellt, dass über Nacht ein neues Tier aus der Animal Crossing-Welt in seine Stadt gezogen ist und ihm Neuigkeiten über seine Freunde erzählt.

Weitere Online-Features

Jedes Wi-Fi-fähige Spiel bietet seinen Nutzern ganz spezifische Online-Features, Animal Crossing: Let’s Go to the City beispielsweise die Versteigerungen im Auktionshaus. Darüber hinaus eröffnet die Nintendo Wi-Fi Connection aber noch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, die generell jedem Wii-Besitzer mit Breitband-Internetzugang offen stehen. Zugänglich sind sie über verschiedene Kanäle, die Wii auf dem Fernseher öffnet – wie etwa der Nachrichten- und der Wetter-Kanal, der Internet- und der Nintendo-Kanal sowie der Wii-Shop-Kanal. Über letzteren kann man unter anderem Videospielklassiker aus über 20 Jahren kaufen und auf die Virtual Console der Wii herunterladen. Der Nintendo-Kanal bietet stets aktuelle Informationen zu Spielen und Events rund um Nintendo und ermöglicht Downloads von Demo-Versionen für die tragbare Konsole Nintendo DS direkt aus dem Internet.

Als neuestes Online-Feature kommt nun der Wii Speak-Kanal dazu. Damit können sich Spielspaß und Kommunikation auf der Wii nicht nur sehen, sondern auch hören lassen.

(c)Text: Nintendo

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.