2D-Jump’n’Runs wie Wario Land: The Shake Dimension begeistern ihre Fans seit Jahrzehnten

Sie laufen und laufen und laufen … und springen und hüpfen und schwimmen und fliegen, und nichts hält sie auf. Die Helden der 2D-Jump’n’Runs wie Super Mario, Luigi, Wario und ihre Kumpane jagen nun schon seit 25 Jahren durch die Welt der Videospiele. Seit der Zeit des Nintendo Entertainment Systems (NES) von 1983 haben Technik und Grafik des Videospiels enorme Fortschritte gemacht, aber das einfache Spielkonzept der 2D-Jump’n’Runs begeistert die Fans nach wie vor. Mit Wario Land: The Shake Dimension, das ab heute im Handel erhältlich ist, kommt das beliebte Genre auch auf Wii an. Und es zeigt sich: Retro-Charme und ein bewährtes Spielprinzip lassen sich perfekt mit den neuen technischen Möglichkeiten der bewegungsgesteuerten Konsole kombinieren.

Schon Super Mario Bros., das erste Spiel für Nintendos erste Heimkonsole NES war ein 2D-Jump’n’Run. Und es ist noch immer das meist verkaufte Videospiel aller Zeiten. Sein legendärer Ruf beruhte darauf, dass es die Gamer in das bis dahin komplexeste und weitläufigste Videospiel eintauchen ließ. Sie erlebten eine komplette Geschichte, und ihre Identifikationsfigur war kein Superheld, sondern ein kleiner Kerl aus dem Alltag: Super Mario, der Klempner. Anders als frühere Jump’n’Run-Helden hüpfte er nicht vor der immer gleichen Kulisse von Plattform zu Plattform, sondern huschte durch Röhren von einer fantastischen Spielwelt in die nächste, um eine Prinzessin aus den Händen des Schurken Bowser zu befreien. Auch nach 25 Jahren denken Gamer mit Begeisterung an diesen Titel zurück, der für viele den Einstieg in den neuen Freizeitspaß Videospiel bedeutete.

Was die Freunde der 2D-Jump’n’Runs bis heute zum Controller greifen lässt, sind aber nicht nur die drolligen Grafiken und Spielwelten des Genres. Es ist vor allem das genial einfache Prinzip eines Hindernisrennens, bei dem schnelle Reaktionen und besondere Geschicklichkeit gefragt sind. Ob die 2D-Helden durch Röhren kriechen, über Gerüste klettern, über sich bewegende Plattformen hüpfen oder über Abgründe springen – sie stürmen vorwärts, tricksen ihre Gegner aus und heimsen so viele Münzen, Sterne oder andere Extras ein wie irgend möglich. Das Tempo der 2D-Jump’n’Runs reißt jeden mit, der es einmal probiert hat.

Nintendos Lieblingsbösewicht Wario beweist in seinem ersten eigenen Wii-Abenteuer, dass die Konsole der jüngsten Generation völlig neue Funken an Spielspaß aus dem guten, alten 2D-Jump’n’Run schlagen kann. In Wario Land: The Shake Dimension, das am 26. September erscheint, begleiten die Spieler Wario auf seiner irrwitzigen Jagd nach dem Piratenkönig Rüttelbert und seinen verborgenen Schätzen. Dabei eröffnet ihnen die Wii Remote mit ihren Bewegungssensoren völlig neue Spieltechniken. Sie halten die Fernbedienung zwar mit beiden Händen wie einen klassischen Controller, doch neben Tastenkombinationen sind nun auch Rütteln und Drehen angesagt. So lassen sich z.B. Münzen aus den Geldsäckchen herausschütteln oder Fahrzeuge durch einfache Lenkbewegungen steuern.

Wario Land: The Shake Dimension ist ein Spiel im Retro-Look, das mit vielen witzigen Neuerungen überrascht. Die intuitiv verständliche Handhabung der Wii Remote erleichtert Anfängern den Einstieg in ein klassisches Spiel-Genre. Und alte Hasen lädt es zu einer nostalgischen Zeitreise ein: zurück zu den Anfängen des Gaming. Einfach hüpfen, rennen und schütteln – Spielspaß kann so einfach sein.

(c)Text: Nintendo

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.