Scrabble wird 60! – Blogspiele wünscht „Herzlichen Glückwunsch“

Seit nunmehr sechzig Jahren fordert SCRABBLE immer wieder neue Generationen von Wortliebhabern und Spielfans dazu heraus, sich den Kopf zu zerbrechen und die Wortgewalt des Gegners zu übertrumpfen. Das Kreuzwortspiel, das angeblich so prominente Persönlichkeiten wie Madonna, Kylie Minogue und Justin Timberlake zu seinen größten Fans zählen kann, steht dieses Jahr im Mittelpunkt, wenn weltweit die Feiern zu seinem 60. Geburtstag beginnen.

Die Geschichte von SCRABBLE nimmt im Jahre 1931 während der großen Depression ihren Anfang, als der arbeitslose amerikanische Architekt Alfred Mosher Butts mit einer Passion für Wörter und Wortspiele in der ihm plötzlich zur Verfügung stehenden freien Zeit ein Spiel namens Lexiko erfand. Trotz all seiner Bemühungen, das Spiel zu einem Erfolg zu machen, erhielt Butts von den Spielherstellern 17 Jahre lang nur eine Absage nach der anderen. Endlich erkannte nach einigen Änderungen am Spielformat der Hersteller James Brunot das Potenzial des Spiels. Brunot zeichnete auch verantwortlich für die wichtige Namensänderung des Spiels in SCRABBLE und erhielt 1948 schließlich das Copyright für das Spiel. Innerhalb von nur sechs Jahren kletterte der Umsatz auf beinahe 4 Millionen Spiele pro Jahr. Der Rest ist sozusagen Geschichte!

Innerhalb von sechs Jahrzehnten entwickelte sich SCRABBLE immer stärker und besser und trotz der vielen unterschiedlichen Versionen des Spiels von Junior SCRABBLE bis Simpsons SCRABBLE und ungeachtet der 29 unterschiedlichen Sprachen hat sich am Spielablauf wenig geändert. Das Spiel hat sich wahrhaftig bewährt.

(c)Text: Mattel

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.