TGC – The Games Company und 10TACLE STUDIOS AG stoppen die Übertragung der TGC-Geschäftsanteile

Malti und Strehse übernehmen gemeinsam mit einem Finanz-Investor die Anteile an dem Berliner Publisher

Der Publisher TGC – The Games Company und die 10TACLE STUDIOS AG haben beschlossen die vereinbarte Übernahme nicht zu realisieren. TGC – The Games Company agiert ab sofort wieder als eigenständiger, unabhängiger Entwickler und Vermarkter von Computer- und Videospielen.

Im Dezember 2007 wurde bekanntgegeben, dass die TGC – The Games Company von der 10TACLE STUDIOS AG zur Erweiterung der eigenen Entwicklungskapazitäten in den Bereichen internationale Multiplattformtitel, Casual Gaming sowie Lizenz-Umsetzungen für den Massenmarkt übernommen werden soll. Die zur Finanzierung der TGC-Anteile vereinbarte Kapitalerhöhung der 10TACLE STUDIOS AG wurde aufgrund der dort vorgenommenen Restrukturierung und Neufokussierung bisher nicht vorgenommen. Die Parteien haben sich daher zur Rückabwicklung der Transaktion entschlossen. Das TGC-Management um Markus Malti und Carsten Strehse hat sich für den Schritt zurück in die Eigenständigkeit entschieden und wird die Anteile an der Gesellschaft übernehmen.

„Wir haben mit der Rückabwicklung einen für beide Seiten sinnvollen Schritt vollzogen, welcher die Interessen der Beteiligten wahrt. Die TGC kann ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen und die 10TACLE STUDIOS AG hat Handlungsfreiheit, sich wie geplant strategisch neu auszurichten.“,
erklärt Markus Malti, Geschäftsführer TGC.

Carsten Strehse, Geschäftsführer und Leiter der Entwicklungsabteilung von TGC kommentiert die Entwicklung wie folgt: „Unsere Geschäftsausrichtung als Publisher mit internen und externen Entwicklungskompetenzen als entscheidende Assets passen aus
Sicht aller Beteiligten nicht in das neue Konzept der 10TACLE-Gruppe, weshalb die Rückabwicklung der Transaktion die logische Konsequenz aus dieser Erkenntnis ist. Wir werden nunmehr unsere eigenen Entwicklungskapazitäten aufstocken sowie in größerem Rahmen in den Bereich Development zu investieren.“

Bei TGC handelt es sich um einen international operierenden Entwickler und Vermarkter von Computer und Videospielen für den PC und alle gängigen Spielekonsolen mit Sitz in Berlin. Geschäftsführer sind Markus Malti und Carsten Strehse. Die TGC entstand Anfang 2006 aus dem Zusammenschluss des seit über 15 Jahren am Markt etablierten deutschen Entwicklerstudios Silver Style und einer Gruppe erfahrener Branchenexperten um Mitgründer Markus Malti. Die TGC beschäftigt heute über 40 Mitarbeiter. Mit der renommierten Silver Style Entertainment verfügt die TGC über eine eigene Entwicklungseinheit. Silver Style Entertainment feierte mit Spielen wie „Soldiers of Anarchy“, „The Fall – Last Days of Gaia“ sowie „Simon the Sorcerer – Chaos ist das halbe Leben“ auch international große Erfolge. Letzteres wurde gerade mit dem Deutschen Entwicklerpreis 2007 in der Kategorie „Bestes Deutsches Kinderspiel“ ausgezeichnet.

Weiterhin entwickelt TGC Spiele für bekannte Lizenzen wie beispielsweise „Germany’s next Topmodel“, „Wetten, dass..?“, Europas erfolgreichste Fernsehshow, die DEL (Deutschen Eishockey Liga) oder die HBL (Handball Bundesliga) und unterstreicht damit eindrucksvoll den hohen Qualitätsanspruch ihrer Produktionen.

(c)Text: Borgmeier PR

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.