Rekordteilnehmerzahl bei der Pokémon-ÖM: Spielen, Siegen, Jubeln – die österreichischen Meister stehen fest!

Mit einer Rekordteilnehmerzahl von 107 Spielern ging die Österreichische Pokémon Meisterschaft am 27. April in Wien zu Ende. Dreimal so viele Spieler wie im Vorjahr kämpften in den verschiedenen Altersgruppen um den Titel des österreichischen Pokémon-Meisters. Im Arkadenhof des Palais Ferstel lieferten sich die Pokémon-Fans spannende Duelle.

Die Nase vorne hatten Alexander Poppe in der Junior Division, Jonas Prohaska in der Senior Divison und Daniel Cohen in der Master Division. Die glücklichen Sieger konnten nicht nur coole Preise absahnen, sondern haben sich außerdem für die Weltmeisterschaft in Florida qualifiziert.

Neben den Spielern suchten außerdem zahlreiche Zaungäste den Arkadenhof auf, um in die spannende Pokémon-Welt einzutauchen. Während aufgeregte Eltern ihre Sprösslinge anfeuerten, versuchten diese ihre Gegner in Zaum zu halten, um sich den begehrten Meistertitel zu holen.

Die Erstplatzierten der drei verschiedenen Alterskategorien gewannen neben dem Titel, eine tolle Trophäe, die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Florida, die Kostenübernahme für Flug und Unterkunft zur WM und eine Ausbildungsbeihilfe im Wert von 1.000 US Dollar. Auch die Zweitplatzierten dürfen sich über die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Florida freuen – dort haben die österreichischen Spieler die Chance, sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

Die AMIGO Spiel + Freizeit GmbH freut sich über die große Begeisterung, die die Pokémon ÖM hervorgerufen hat und drückt den österreichischen WM-Teilnehmern die Daumen für die Weltmeisterschaft im August 2008.

Am 31. Mai können die deutschen Pokémon-Trainer in Köln zeigen, was sie drauf haben. AMIGO rechnet auch hier mit einem großen Ansturm der Pokémon-Fans und ist schon Gespannt, wer sich dieses Jahr den Titel des besten deutschen Pokémon-Trainers holen wird.

(c)Text: AMIGO

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.