Crazy Machines II setzt sich durch: Platz eins beim Deutschen Entwicklerpreis 2007

Zum dritten Mal wurde am gestrigen Abend der Deutsche Entwicklerpreis verliehen. Neben der Akademie des Deutschen Entwicklerpreises kürte auch die Öffentlichkeit via Online-Voting die Gewinner. In der Kategorie „Bestes Deutsches Jugendspiel 2007“ konnte sich das PC-Knobel-Game Crazy Machines II gegenüber der Konkurrenz behaupten: Die aktuelle Episode der erfolgreichen Crazy-Machines-Serie verwies andere prominente Titel auf die hinteren Plätze.

Bereits in den vergangenen Jahren konnten Novitas und die FAKT Software GmbH mit Episoden aus der Crazy-Machines-Reihe in der Kategorie „Bestes Casual Game“ punkten. 2004 begeisterte „Die Erfinderwerkstatt“, 2006 nahmen die Entwickler die Trophäe für „Neues aus dem Labor“ entgegen.

Novitas-Produktmanager Oliver Junghans freut sich über die ungebrochene Begeisterung für seine Tüftelmarke: „Zusammen mit dem Team von FAKT Software sind wir außerordentlich stolz, sowohl die Akademie als auch die Öffentlichkeit mit unserer Weiterführung der Serie überzeugt zu haben. Gegenüber einer solch starken Konkurrenz an Nominierten schließlich als Gewinner in der Kategorie hervorzugehen, ist für uns eine große Ehre.“

(c)Text: Borgmeier PR

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.