Ab 24. Januar 2008 drehen im Paradies die Reifen durch

EA veröffentlicht am 24. Januar 2008 Burnout Paradise in Deutschland. Bereits ab Dezember 2007 wird eine Demo im PlayStation Network und im Xbox LIVE Marktplatz zum Download bereitstehen.

Burnout Paradise wurde von Grund auf neu für die PlayStation 3 und die Xbox 360 entwickelt und bietet neben einer offenen Welt ein innovatives Onlines System für mehrere Spieler. In der frei befahrbaren Stadt Paradise City erwarten die Spieler aufregende Stunts, Schweiß treibende Rennen und Spannung an jeder Kreuzung. In Burnout Paradise hat der Spieler alles in der Hand und genießt die totale Freiheit. Man kann die Stadt jederzeit frei erforschen. Um ein PS getriebenes Rennevent zu starten genügt es, an irgendeiner Ampel anzuhalten und die Reifen durchdrehen zu lassen. Eine solche Herausforderung lassen sich die anderen Raser der Stadt nicht entgehen. Sobald die Ampel auf grün springt, heißt es Gas geben, die schnellste Strecke zu finden und die Gegner auf die Plätze zu verweisen. Alle Mittel sind erlaubt!

Alex Ward, Creative Director bei EA Criterion, dazu: „In der Burnout Serie ging es immer darum, mit jedem Teil das Spiel neu zu erfinden. Burnout Paradise erfüllt diesen Anspruch voll und ganz! In diesem Spiel werden alle Grenzen aufgehoben und wir geben dem Spieler die ultimative Freiheit. Uns ist es wichtig mit Paradise die ausgetretenen Pfade zu verlassen und ein Risiko einzugehen. Bisher war jedes Burnout auf seine Weise einzigartig und wir sind überzeugt, dass Burnout Paradise alle bisherigen Teile der Serie in den Schatten stellen wird.“

Im Dezember 2007 wird die Burnout Paradise Demo veröffentlicht. Die Spieler können unter anderem zwischen Motor City und Big Surf Beach den neuen Stunt-Modus ausprobieren und mit dem Hunter Cavalry die schnellsten Strecken der Stadt finden. Zusammen mit Freunden kann man zudem drei Online-Herausforderungen meistern oder einfach durch die Straßen rasen und sich die Autos gegenseitig zu Schrott fahren.

Burnout Paradise wird gegenwärtig von EA Criterion in Guildford (UK) für PlayStation 3 und Xbox 360 entwickelt. Weitere Informationen sind unter www.burnout.ea.com zu finden.

(c)Text: Electronic Arts

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.