Electronic Arts Deutschland bezieht neuen Firmensitz

Seit dem 22. Oktober 2007 hat die deutsche Niederlassung von Electronic Arts (EA) im Kölner Rheinauhafen ihre neue Heimat. Das von dem Architekturbüro Bahl & Partner entworfene Gebäude ist direkt am Rhein gelegen und beherbergt neben den Büros von EA und der Bright Future GmbH (dem Entwicklungsteam des FUSSBALL MANAGER) auch eine EA SPORTS Bar, die voraussichtlich ab Mitte Dezember 2007 für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Thomas Zeitner, der Geschäftsführer von EA Deutschland, dazu: „Wir haben in den vergangenen Jahren festgestellt, dass der Standort Köln für ein modernes Unternehmen wie EA, das viele Verbindungen zu anderen Unternehmen der Kreativwirtschaft hat, genau richtig ist. Dass wir auch eine EA SPORTS Bar in dem neuen Gebäude haben, ist ein Zeichen dafür, dass wir ein offenes Haus wollen, das auch Begegnungsstätte für den gesellschaftlichen Dialog sein soll. Wir freuen uns, ein repräsentatives Gebäude zu beziehen, das auch von außen klar als EA-Sitz zu erkennen ist.“

Fritz Schramma, Oberbürgermeister der Stadt Köln, sagte anlässlich des Umzugs von EA innerhalb von Köln: „Ich freue mich sehr, dass EA auch in Zukunft ein wichtiger Faktor der bedeutenden Zukunftsbranche interaktive Unterhaltung in Köln und Nordrhein-Westfalen sein wird. EA vertritt eine wichtige Schlüsselbranche der Medienindustrie. EA hat im Kölner Rheinauhafen nicht nur ein neues Zuhause gefunden, sondern bietet mit der öffentlichen EA SPORTS Bar auch ein kommunikatives Zentrum für alle Interessierten. Das passt in ein solch kreatives, spannendes Umfeld, welches schon durch seine Architektur Umbruch und Neubeginn signalisiert.“

Das neue EA-Gebäude hat eine Fläche von ca. 6.800 Quadratmetern. Es gehört der Hannover Leasing und wurde erstellt von der Hochtief Construction AG.

(c)Text: Electronic Arts

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.