MySims – Auch die neue Sims Generation macht süchtig!

Worum geht es?

Ihr seid sozusagen der Baumeister eurer eigenen Stadt. Wenn ihr zu Anfang die Stadt betretet, ist sie ziemlich heruntergekommen bzw. entvölkert. Es soll eure Aufgabe sein, sie wieder zum Leben zu erwecken, sie einzurichten und so Menschen in die Stadt zu ziehen. Das tut ihr, indem ihr die Häuser getreu den Interessen der Sims ausstattet. Und das ist auch schon die Hauptaufgabe des Spiels: Sims in die Stadt einladen und sie mit gemütlichen Häusern und Möbeln versorgen. Ihr sucht und sammelt Farbessenzen, die in der Stadt versteckt sind, womit ihr eure neu gebauten Möbel auch bemalen könnt und müsst.

Ziel des Spiels?

Hauptziel des Spiels ist es, eine 5-Sterne Stadt zu erbauen. Hierfür möchte man so viele Möbelstücke wie möglich freischalten, allen die einzigartigsten Möbelstücke in den einzigartigsten Farbkombinationen bauen und zuletzt einfach nur sein eigenes Haus mit dem Besten ausstatten und fortan gemütlich mit allen MySims in der eigenen Stadt Spaß haben. Ihr könnt außerdem aussuchen, wen ihr in eure Stadt leben lasst und wer euch „nur“ besuchen darf.

Mein Fazit!

Ich denke, MySims ist EA schon einmal ganz gut gelungen. Für mich waren es bisher 30 Stunden absolute MySims-Sucht und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Aber ich hoffe, die nächste Generation hat dann doch noch etwas mehr zu bieten. Wie jeder andere Sims-Fan vermisse ich vermutlich besonders die „menschlichen Bedürfnisse“ aus „Die Sims“.

Aber die neuen MySims sind einfach nur „knuffig“: die schrägsten Charaktere findet man bei den zukünftigen Stadtbewohnern und sie leben in ihren eigenen seltsamen Welten. Man möchte alle MySims einfach die ganze Zeit umarmen, sich von ihnen unterhalten lassen und Gutes für sie tun, damit sie zu besten Freunden werden. Wenn man sich als großer Baumeister im Spiel mal eine Pause gönnt, dann kann man auch tatsächlich Spaß mit den Sims haben. Denn die treiben so einigen Blödsinn, um Zeit zu vertreiben. Haltet also immer schön die Augen auf, was die Sims um euch herum so machen.

Keine Kritik?

Ja, doch! Dem Spiel fehlt ein bisschen Kick! Denn wer eine Stunde gespielt hat, der hat auch schon alles gesehen. Der einzige Antrieb, das Spiel nicht irgendwann in die Ecke zu werfen ist der Ansporn, neue Gegenden für die Stadt und Baupläne für Möbelstücke freizuschalten. Traurig ist, wie wenig Einfluss man auf die „innere“ Größe der Behausungen hat. Schön wäre es, wenn man auch tatsächlich die 2 Stockwerke erhalten würde, die man eigentlich gebaut hat. Denn in MySims sieht jedes Haus von innen, jedenfalls was die Größe betrifft, gleich aus.

Nervig und der einzig wahre Schwachpunkt ist außerdem die Geräuschekulisse beim Spielen: die CD im Wii-Laufwerk ist nämlich dauerhaft am rödeln. Ständig werden Bilder nachgeladen und teilweise ruckelt das Spiel doch sehr.

Leider ist das Spiel auch nicht ganz bugfrei: gegen Ende des Spiels funktioniert das Angeln nicht. Man angelt zwar Gegenstände, es wird auch angezeigt, welcher Typ Essenz der Gegenstand, den man geangelt hat, sein sollte (z.B. „lustig“ oder „niedlich“), aber es wird eigentlich gar nichts geangelt. Das ist schon ziemlich nervig, wenn man 5 Minuten „Leeres“ aus dem Wasser zieht. Das stört vor allem deshalb, weil man einfach nicht weiß, wie viele Essenzen in diesem Wasser zu finden sind und man erst denkt, dass man das Spiel nicht weiter spielen kann, weil eine Essenz jetzt immer fehlen wird. Ich kann euch zumindest insofern beruhigen, als dass ich das Spiel „fertig“ (auf 5 Sterne hochgespielt) habe und tatsächlich alle Essenzen gefunden habe. Das „leere“ Angeln hat also keine schlechten Auswirkungen auf den Spielverlauf.
Kleine Pixelfehler gibt es auch, aber die sind nicht wirklich erwähnenswert.

Kaufen oder nicht kaufen?

Ich würde es nochmal kaufen und MySims auch ohne Einschränkung jedem empfehlen, der gerne auch mal ein gemütliches Spiel spielt, das keine großen Anforderungen stellt, außer in der Baukunst kreativ zu werden. Die Grafik ist sehenswert, da einfach nur süß.

Ein paar Fakten zum Schluss

Titel: MySims
Hersteller: EA
System: Wii
Altersfreigabe: freigegeben ohne Alterbeschränkung

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.